SEK-Einsatz gegen Reichsbürger

Tom Wannenmacher, 29. Dezember 2016

EK-Einsatz in Mönchengladbach – Wohnungsdurchsuchung nach Schusswaffen!

Am Mittwochabend, 28.12.2016 hat die Polizei in Mönchengladbach-Rheydt auf der Bödikerstraße eine Wohnung nach Waffen durchsucht. Ein Mann (51) und eine Frau (53) wurden kurzzeitig festgenommen.

Nach Zeugenaussagen war der 51-Jährige gegen 18.50 Uhr mit einer langen Schusswaffe auf der Straße gesehen worden.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Person begründeten den Verdacht, dass der Mann dem Spektrum der „Reichsbürger“ zugeordnet werden kann.

Aufgrund der Gefahrenlage kam ein Spezialeinsatzkommando zum Einsatz.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei mehrere Kurz- und Langwaffen. Es handelte sich nicht um erlaubnispflichtige Schusswaffen. Weiterhin wurde ein verbotener Gegenstand (Wurfstern) gefunden.

Beide Personen wurden nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen.

Quelle: Polizei Mönchengladbach


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel