Aktuelles

Schwindel mit Videokonferenz-Einladungen!

Andre Wolf, 30. März 2021
Schwindel mit Videokonferenz-Einladungen!
Schwindel mit Videokonferenz-Einladungen!

Seit beginnt der Corona-Pandemie boomen Videokonferenzen. Und das haben Betrüger sich nun zunutze gemacht.

Dementsprechend dürften viele von uns auch schon einmal an einer Videokonferenz teilgenommen haben. Manche häufiger, manche seltener. Bevor es bei den Videokonferenzen losgeht, bekommt man häufig einen Einladungslink per Mail geschickt.

Das Design dieser E-Mails dürfte ebenfalls vielen von uns bekannt sein. Sprich, wenn so eine E-Mail auftaucht, dann wissen wir, dass wir zu einer Videokonferenz eingeladen worden sind.

Doch was ist, wenn sich Schwindler das Design dieser Einladung zunutze machen? Genau das ist den letzten Tagen passiert! Auf einmal taucht massenhaft Spam auf, deren Inhalt aufgebaut ist wie eine Einladung zu einer Videokonferenz.

Vorsicht vor Fake-Einladung zu Videokonferenz!

Die darin vorhandenen Links führen jedoch nicht zu einer Konferenz, sondern auf Fake News Webseiten. Diese Art von Webseiten ist uns vertraut! Es handelt sich nämlich dabei um pseudoredaktionell aufgebaute Fake News Webseiten.

Diese nutzen beispielsweise auch widerrechtlich die Logos seriöser Medien. In unserem Beispiel Fall öffnete sich eine Webseite, die als Zeit online überschrieben ist. Das Logo und der Aufbau der echten Zeit Online werden hier missbräuchlich genutzt.

Schwindel mit Videokonferenz-Einladungen!
Schwindel mit Videokonferenz-Einladungen!

Was nun dahinter steckt, ist ein altes Spiel. Der pseudoredaktionelle Inhalt ist völlig frei erfunden. Daran wird beschrieben, dass man mit Bitcoins reich werden könnte. Innerhalb dieses Faketextes sind haufenweise Links eingebaut. Diese Links führen auf dubiose Plattformen, auf denen man Geld investieren soll.

Wir raten hier zur Vorsicht! In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass derartige Webseiten Betrugsfällen sind. Das investierte Geld ist futsch, weitere Investitionen ebenso. Insofern heißt es seit heute: Vorsicht bei Einladungen zu Videokonferenzen! Denn nicht jede diese Einladung ist auch wirklich echt.

[mk_ad]

Das könnte ebenfalls interessieren

Hildmanns Aufruf zu bewaffnetem Widerstand gegen „Judenrepublik“. Haftbefehl gegen Attila Hildmann wegen Bedrohung, Beleidigung und Volksverhetzung konnte bisher nicht vollstreckt werden. Denn Attila Hildmann scheint in die Türkei abgetaucht zu sein. Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel