Aktuelles

Doch, auch in Schweden gibt es Einschränkungen und Corona-Todesfälle

Charlotte Bastam, 30. Oktober 2020
Symbolbild Schweden; Artikelbild von upprint / Shutterstock.com
Symbolbild Schweden; Artikelbild von upprint / Shutterstock.com

In Facebook-Posts wurde die irreführende Behauptung aufgestellt, dass Schweden ganz ohne Maßnahmen und Masken keine Corona-Toten mehr zu verzeichnen hat. Doch das stimmt so nicht.

Der angeführte Beleg für die Behauptung ist eine Grafik, die die angeblichen aktuellen Covid-19-Todeszahlen in Schweden vom 19. Oktober darstellen soll. Demnach sind in Schweden an diesem Tag null Menschen gestorben. Die Null ist rot markiert. In dem Text zu der Grafik wird gleichzeitig behauptet in Schweden gebe es „fast keine Einschränkungen“ sowie weder Lockdown noch Masken. Die Grafik wurde in zwei unterschiedliche Posts vom 26. Oktober (Post 1 und Post 2) eingebracht, die bereits über mehrere tausend Mal geteilt wurden.

Die antizipierte Message der Posts ist klar: Schaut nach Schweden! Die kommen ohne Einschränkungen viel besser durch die Pandemie. Deswegen sind die Maßnahmen in anderen Länder nicht sinnvoll, sogar vollkommen überflüssig.

Schweden; Hinweis: Die Wiedergabe des Bildes dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.
Schweden; Hinweis: Die Wiedergabe des Bildes dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Auch in Schweden sterben Menschen an Covid-19

Doch Vorsicht, wie CORRECTIV in einem Faktencheck bereits zeigte, ist diese Darstellung völlig aus dem Kontext gezogen und damit irreführend. Es stimmt zwar, dass zurzeit keine Maskenpflicht und kein Lockdown in Schweden bestehen, doch Einschränkungen im öffentlichen Leben gab es dennoch.

Auch fand CORRECTIV über eine einfache Google-Suche heraus, dass die Todeszahl Null für den 19. Oktober schlichtweg nicht stimmt. Tatsächlich sind an diesem Tag drei Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 in Schweden gestorben. Diese Zahl wird auch in der offiziellen schwedischen Übersicht  angegeben.

[mk_ad]

Staatsvirologe schließt strengere Maßnahmen für Schweden nicht aus

Tatsächlich steigen auch in Schweden die Fallzahlen. Vor wenigen Tagen erst sprach die schwedische Regierung Empfehlungen für die stark betroffenen Stadt Uppsala aus, wie z.B. den Nahverkehr nur in zwingenden Fällen zu nutzen. Auch erklärte der schwedische Staatsvirologe Anders Tegnell, dass neue Maßnahmen bei entsprechender Entwicklung eingeführt werden könnten.

Auch interessant:

Weltweite Proteste gegen Corona von Medien verschwiegen?

Können diese Bilder lügen? Angeblich finden weltweit Proteste statt und die Menschen lehnen sich gegen ihre Regierungen auf. Doch in den Medien taucht nichts auf. Stimmt das?

Mehr Hier.

Symbolbild Schweden; Artikelbild von upprint / Shutterstock.com

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel