Aktuelles

Wer von euch bekommt auch diese Werbung angezeigt?

Andre Wolf, 3. März 2020
Artikelbild Schutzmaske von Marko Aliaksandr, Shutterstock.com
Artikelbild Schutzmaske von Marko Aliaksandr, Shutterstock.com

Die Glücksritter der Stunde: Verkäufer von Schutzmasken und Desinfektionsmitteln. Das Geschäft mit der Angst.

Der Fall: Facebook auf, Newsstream gescrollt, Werbung für Schutzmasken gesehen. Facebook geschlossen. Aber es geht noch besser: Facebook wieder auf, Newsstream gescrollt, eine andere Werbung für Schutzmasken gesehen. Facebook geschlossen.

Man bemerkt deutlich, dass im Moment massiv Werbung für Schutzmasken auf Social Media Plattformen auftauchen. Das ist spannend, weil diese Werbung manipulativ ist! Denn es liegt gar keine Empfehlung für solche Masken vor, das Robert-Koch-Institut schreibt:

[mk_ad]

Hingegen gibt es keine hinreichende Evidenz dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, signifikant verringert. Nach Angaben der WHO kann das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen, durch das zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden können.

Das jedoch stört Werbetreibende rein gar nicht, im Gegenteil. Die Werbeinserate bauen eine „trotzdem“-Situation auf, man liest Botschaften wie „Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben“.

Schutzmaske Werbung
Schutzmaske Werbung

Und jetzt stehen wir da. Dort, wo sie nicht benötigt werden, fliegen nun Schutzmasken herum. Weil unter anderem Werbetreibende suggerieren, dass es besser ist, welche zu haben und nicht zu brauchen.

Schutzmasken: Mediziner kritisiert

Das führt jedoch unweigerlich dazu, dass andernorts, wo sie gebraucht werden, Schutzmasken kaum noch verfügbar sind. Ein Scherz? Augenscheinlich nicht!

[mk_ad]

Der HNO-Facharzt Dr. Christian Lübbers beschreibt auf Twitter genau diese Situation. Da sich Privatpersonen mit FFP2 Masken eindecken, sind sie für den professionellen Bereich nicht lieferbar. Er schreibt:

Ich hab keine Lust mehr, stundenlang im Internet nach FFP2 Masken zu suchen, um dann trotz „lieferbar“ lauter Absagen per Email zu bekommen.
@jensspahn ich habe für die komplette Praxis noch genau 10 FFP2-Masken. Was soll ich machen?

Kauft also bitte nur das, was ihr wirklich braucht. Das gilt nicht nur für Schutzmasken.

Das könnte ebenso interessieren:

Unsere Kategorie zum Coronavirus.

Artikelbild Schutzmaske von Marko Aliaksandr, Shutterstock.com

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel