Schusswaffen beschlagnahmt

Janine Moorees, 4. September 2017

Landkreis Germersheim – Ein 47-Jähriger aus dem Landkreis Germersheim muss sich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Weil er drei geerbte Langwaffen und zwei Schuss Munition behördlich nicht ordnungsgemäß angemeldet bzw. nicht abgegeben hat, wurde bereits am Freitag (1.9.2017) die Wohnung des 47-Jährigen durchsucht.
Die Durchsuchung erfolgte aufgrund eines Beschluss des Amtsgerichts Landau. Darüber hinaus wurde ein verbotener Gegenstand in Form eines Degens beschlagnahmt.
Gegen den Beschuldigten wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.
Quelle:Polizeipräsidium Rheinpfalz


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel