Schulgebäude unter Wasser gesetzt – Polizei sucht nach Zeugen

Kathrin Helmreich, 22. Februar 2017

Forchheim: Unbekannte setzten in der Zeit von Montagnachtmittag bis Dienstagfrüh einen Teil des Schulgebäudes des Ehrenbürg-Gymnasiums unter Wasser und verursachten dabei hohen Sachschaden.

Die Polizei Forchheim ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um Hinweise.

Zwischen Montag, 17.15 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, verstopften die Täter die Abflüsse mehrerer Toiletten mit Klopapier.

Über einen längeren Zeitraum konnte so das Wasser in viele Klassenräume und Stockwerke laufen, durchnässte dabei Betondecken und zerstörte Pressspanschächte.

Zudem beschmierten die unbekannten Vandalen in einem weiteren Klassenzimmer nahezu alle Tische mit Hakenkreuzen.

Die genaue Höhe des entstandenen Wasserschadens muss ein hinzugezogener Gutachter erst noch feststellen.

Auch der Schulbetrieb war am Dienstagmorgen durch die Sachbeschädigungen erheblich beeinträchtigt.

Die Forchheimer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Quelle: Polizei Oberfranken


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel