Aktuelles

Schockanruf: Hilferufe vermeintlicher Tochter überzeugten Seniorin

Am Mittwoch, 07.09.2022, waren Betrüger in Bielefeld mit einem Schockanruf erneut erfolgreich und erbeuteten eine hohe Summe Bargeld.

Susanne Breuer, 9. September 2022

Ganz miese Masche: Schockanruf mit Hilferuf

Eine Seniorin erhielt gegen 13:00 Uhr einen Anruf von einer unterdrückten Telefonnummer. Die Person am Telefon gab vor, Mitarbeiter bei einem Gericht zu sein. Er erzählte der Dame, ihre jüngste Tochter sei in einen Unfall verwickelt worden. Sie sei schuld, dass eine Person zu Tode gekommen sei.

Damit ihre Tochter nicht ins Gefängnis käme, sei eine Kaution fällig, die sie in bar zahlen sollte. Außerdem forderte er die Seniorin auf, niemandem von dem Verkehrsunfall zu erzählen, da ihre Tochter andernfalls noch mehr Probleme bekommen würde.

Im Hintergrund hörte die Dame die Rufe einer Frau: „Mama hilf mir!“ Daraufhin verpackte die Seniorin eine hohe Summe an Bargeld in einen Schuhkarton. Der Anrufer kündigte an, ein Kollege würde das Geld abholen. Etwa eine halbe Stunde nach dem Gespräch klingelte ein Mann an ihrer Haustür an der Mendelstraße. Der Mann gab sich ebenfalls als Mitarbeiter bei einem Gericht aus und nahm das Paket entgegen. Der Abholer war zwischen 30 und 40 Jahre alt, etwa 165 bis 170 cm groß und hatte ein südländisches Aussehen. Er war kräftig gebaut und trug graue Kleidung.

Als die Seniorin anschließend ihre Tochter anrief, wurde ihr bewusst, dass ihre Angehörige in keinen Unfall verwickelt und sie Opfer eines Betrugs geworden war.

Massiver emotionaler Druck

Betroffene berichten der Polizei immer wieder, dass sie von dem Anrufer erheblich unter Druck gesetzt werden. Auch Personen, die davon überzeugt sind, einen Betrüger entlarven zu können, bemerken die Masche oftmals sehr spät. Auf der einen Seite halten sich die Betrüger mit Angaben über den Vorfall und über die Angehörigen sehr allgemein, um glaubhaft zu wirken. In anderen Fällen nennen sie Merkmale und Begebenheiten, die rein zufällig auf die tatsächliche Situation passen, oder sie haben zuvor im Internet recherchiert und Informationen über die Angehörigen eingeholt.

Deswegen erinnert die Polizei daran, in keinem Fall, Bargeld an vermeintliche Mitarbeiter des Gerichts oder Polizeibeamten an der Haustür zu übergeben. Legen Sie auf, wenn Sie jemand mit Geldforderungen anruft, und rufen Sie die Person über die Ihnen bekannte Nummer zurück.

Weitere Tipps für Senioren zum Schutz vor Straftaten erhalten sie auf der Internetseite der Polizei Bielefeld:

Hinweise zu dem Täter nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der 0521/545-0 entgegen.

Quelle: Presseportal

Schon gelesen? Nein, es gab keinen Meteoriteneinschlag in Deutschland!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama