Schnurwurm: Was es mit dem „alienartigen“ Zeug zu tun hat …

Andre Wolf, 10. März 2020
Schnurwurm und sein Rüssel
Schnurwurm und sein Rüssel

In einem kurzen Video sieht man ein fadenartiges Gebilde, das auf Druck reagiert und weitere „Fäden“ ausbildet. Nutzer fragen sich zu dem Video, was sie da sehen!

Die Zusammenfassung zum Thema Schnurwurm:

Der Rüssel eines Schnurwurms fasziniert immer wieder Menschen. Der Wurm kann seinen Rüssel zum Erkunden der Umgebung, aber auch zur Jagd ausstülpen. Mehrere Videos zeigen diesen Vorgang.

Ist es alienartiger Glibber? Ist es ein Tier? Oder handelt es sich um ein computeranimiertes Video? Dieses Video, welches viele tausend Male geteilt wurde, beantwortet leider die Fragen nicht.

[mk_ad]

Wir haben daher einen kleinen Faktencheck gestartet. Das Ergebnis: Es handelt sich hierbei weder um ein Tier, noch um ein animiertes Video. Es handelt sich vielmehr um ein Teil eines Tiers.

In dem folgenden kurzen Clip sehen wir den Rüssel eines Schnurwurms, jedoch ohne den Schnurwurm selbst:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Der Rüssel des Schnurwurms

Der Schnurwurm (Nemertea) gehört zu den Urmündern. Es gibt über 1200 verschiedene Arten des Wurms, daher sehen sie teilweise auch unterschiedlich aus. Der Rüssel dieser Würmer hat es jedoch in sich!

Denn dieser Rüssel wird sowohl zur Erkundung der Umgebung, als auch zur Jagd ausgestülpt werden! Das bedeutet, der Wurm kann über den Rüssel seine Umgebung wahrnehmen.

[mk_ad]

Und er kann damit jagen, denn der Rüssel eines Schnurwurms kann ein starkes Nervengift abgeben, welches auf wirbellose Tiere wirkt. Menschen sind davon eher nicht betroffen (vergleiche).

In einem anderen Video erkennt man sehr schön, wie der Rüssel vom Wurm wieder eingeholt wird, nachdem er ihn über eine Fläche ausgestülpt hat. Hier erkennt man nun auch deutlich die anatomischen Parallelen zum oben dargestellten Ausgangsvideo.

Ein Rüssel ohne Schnurwurm?

Im obigen Video sieht man jedoch den Rüssel ohne Wurm. Wenn man hier genau hinschaut, sieht man jedoch, dass sich der Rüssel an eine bestimmte Stelle im Schlamm zurückzieht, wo auch sein Fixpunkt liegt.

Sprich: Der Wurm steckt im Schlamm. Der Rüssel ragt an dieser Stelle aus dem Schlamm heraus und reagiert auf die Berührung durch die Menschen. Anfangs versucht der Wurm noch, den Rüssel wieder zurück zu ziehen, nach der fremden Berührung streckt er ihn jedoch wieder aus.

Schnurwurm im Schlamm
Schnurwurm im Schlamm

Das könnte ebenso interessieren:

Kettenbrief Coronavirus / COVID 19: „So werden die Menschen in Kanada informiert.“


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel