Schaf tröstet Hund nach Wolfsangriff: Stimmt das so?

Andre Wolf, 20. Mai 2020
Schaf & Hund
Schaf & Hund

Weltweit wird auf Social Media ein Foto verbreitet, welches ein Schaf zeigt, dass angeblich einen Hund trösten soll. Dieses Foto wird häufig aufgrund dieser Symbolik verbreitet.

Ein Hund sitzt am Boden. Vor ihm steht ein Schaf, welches seinen Kopf gegen den Kopf des Hundes lehnt. Die gesamte Szene wirkt, als würde sich das Schaf um den Hund kümmern.

Der Hund wiederum weist Blutspuren am Hals auf, die durchaus auf einen Kampf, bzw. zumindest auf eine Verletzung hinweisen. Zu dem Bild findet man folgende Beschreibung:

[mk_ad]

Ein Hirtenhund wird von einem der Schafe getröstet, nachdem er gegen Wölfe gekämpft hat. Unsere Gesellschaft könnte viel von diesem Bild lernen.

Doch stimmt diese Beschreibung? Sieht man hier ein Schaf, welches sich um einen verletzten Hund kümmert? Steht dieses Bild wirklich symbolisch für eine Gesellschaft, die ihre „Retter“ (wer auch immer damit gemeint ist) tröstet?

Schaf & Hund: Screenshot Social Media
Schaf & Hund: Screenshot Social Media

Faktencheck Schaf

In erster Linie ist die Interpretation zu dem Foto nur eins, nämlich eine Vermenschlichung von Verhaltensweisen aus dem Tierreich. So eine Interpretation entsteht immer dann, wenn tierische Gesten vermenschlicht werden und sich dazu herzzerreißende Geschichten ausgedacht werden.

So lieb diese Geschichte auch klingt, dahinter steckt jedoch keine kümmernde Geste oder ein Hilfsbewusstsein. Eine mögliche Erklärung für dieses Verhalten klingt da leider weniger sozialromantisch:

[mk_ad]

Die Herdenschutzhunde wachsen in aller Regel mit ihrer Herde auf, d.h. sie werden bereits als Welpe in die Herde gegeben oder sogar inmitten der Herde geboren. Da ist es tatsächlich nicht so ungewöhnlich, dass man mal nacheinander guckt.

Dennoch tröstet das Schaf den Hund nicht, es könnte dem Schaf vielmehr um das Blut gehen. Blut ist salzig und Schafe mögen Salz.

Das könnte ebenfalls interessieren

Laut unterschiedlichen Seiten und Youtube-Videos gab die NASA bereits vor Jahren zu, dass sämtliche Bilder der Erde nicht echt seien.

Hat die NASA alle Bilder unserer Erde nur „gephotoshoppt“? Das Thema hatten wir bereits 2019 bei uns auf dem Tisch. So wird beispielsweise in einem Youtube-Video erzählt, dass es gar kein echtes Bild der Erde gäbe. Stattdessen seien sämtliche Bilder von „angeblichen Satelliten“, die dann am Computer zu einem Bild zusammengefasst und quasi um eine Kugel gewickelt werden. HIER weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel