Aktuelles

„Satanische Turnschuhe“ stammen nicht von Nike!

Ralf Nowotny, 31. März 2021
"Satanische Turnschuhe" stammen nicht von Nike!
"Satanische Turnschuhe" stammen nicht von Nike!

Aufregung bei vielen christlichen Gläubigen: Nike soll „satanische Turnschuhe“ verkauft haben. Doch der Konzern hat damit gar nichts zu tun.

Ein Sharepic zeigt den Rapper Lil Nas X mit gelben Augen und roten Haaren, wie er einen der „satanischen Turnschuhe“ in der Hand hält. Diese sind mit einem Pentagramm und dem Verweis auf eine Bibelstelle zitiert. Zudem sind sie nummeriert (limitiert auf 666 Exemplare) und sollen menschliches Blut enthalten. Der größte Aufreger: Das Nike-Logo ist ebenfalls auf den Schuhen zu sehen.

Um dieses Sharepic handelt es sich:

Satanische Turnschuhe
Satanische Turnschuhe

Wer ist Lil Nas X?

Der Rapper propagierte selbst die Schuhe kurz vorher, hier beispielsweise auf Twitter:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Rapper ist durch den Song „Old Town Road“ aus dem Jahr 2018 recht bekannt geworden (siehe HIER), den er mit Billy Ray Cyrus, dem Vater von Miley Cyrus, aufnahm.

Die Schuhe

Diese konnte man auf einer Webseite (siehe HIER) käuflich erwerben, waren jedoch innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Auf dem Schuh befindet sich ein Pentagramm, eine durchgehende Nummerierung und der Verweis auf eine Bibelstelle, Lukas 10:18: „Da sagte er zu ihnen: Ich sah den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen“.

Zudem sollen die Schuhe je zwei Flüssigunzen rote Farbe und einen Tropfen Blut von einem der Mitglieder des New Yorker Kunstkollektivs MSCHF enthalten.

Die Schuhe sind somit gelungenes Guerilla-Marketing für sein neuestes Video (Montero (Call me by your Name), siehe HIER), in dem er an einer Stange vom Himmel in die Hölle rutscht und dem Teufel einen Lapdance gibt.

Nike wird klagen

Was allerdings nicht an den Schuhen stimmt, ist das geschwungene Nike-Symbol, denn der Konzern hat mit dem Design, der Herstellung oder der Vermarktung der Schuhe überhaupt nichts zu tun.

„Wir haben keine Beziehung zu Lil Nas X oder MSCHF. Nike hat diese Schuhe nicht entworfen oder veröffentlicht und wir unterstützen sie nicht.“

sagte das Unternehmen am Montag in einer Erklärung gegenüber CBS News (siehe HIER).

Nike scheint nicht sehr glücklich damit zu sein, dass deren Logo verwendet wird und reichte Klage wegen Verletzung der Markenrechte vor einem Bundesgericht in New York ein, da die Schuhe „ohne die Zustimmung und Autorisierung von Nike“ produziert worden seien.

[mk_ad]

Quellen: monopol, boom, ap, NBC, ntv
Auch interessant:
Ein Dämon, der am helllichten Tag auf einer Kirche herumspringt und sogar auf einem Kreuz sitzt… sowas sieht man nicht alle Tage!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama