Safer Internet Day 2021: Top-YouTuber geben Tipps für Online-Sicherheit

Kathrin Helmreich, 5. Februar 2021
Safer Internet Day 2021: Top-YouTuber geben Tipps für Online-Sicherheit - Artikelbild: Google Austria
Safer Internet Day 2021: Top-YouTuber geben Tipps für Online-Sicherheit - Artikelbild: Google Austria

#SID2021AT – Top-YouTuber geben Tipps für Online-Sicherheit

Jedes Jahr erinnert uns der Safer Internet Day daran, wie wichtig Online-Sicherheit ist. Dieses Jahr findet er am 9. Februar statt und ist wieder ein guter Anlass, um die Internet-Nutzerinnen und -Nutzer einmal im Jahr gebündelt über die Gefahren und Schutzmöglichkeiten im Internet zu informieren. Ins Leben gerufen wurde der Safer Internet Day von der Europäischen Kommission, mittlerweile sind 170 Länder aus aller Welt daran beteiligt.

Heuer hat Google Austria fünf österreichische Top-YouTuberinnen und YouTuber gebeten, ihre ganz persönlichen Tipps für mehr Sicherheit im Netz auf Video festzuhalten. Die YouTube Creator waren von der Initiative zum Thema Online-Sicherheit begeistert. Das sind die aus ihrer Sicht wichtigsten Themen für dieses Jahr:

Hier geht’s zum Video

Joanna Zhou und Lisa Sophie Thoma, CuteLifeHacksDE (247.000 Abonnenten):

Die YouTuberinnen Lisa und Joanna betreiben zusammen den Kanal CuteLifeHacksDE. Seit 2017 begeistern sie mit tollen DIY-Bastelideen und sorgen dabei für mehr Kreativität und „Out-Of-The-Box“-Denken. Joannas weitere Kanäle sind CuteLifeHacks (1,11 Mio. Abonnenten) und Maqaroon (1,49 Mio. Abonnenten), beide in englischer Sprache. Lisa betreibt neben CuteLifeHacksDE auch noch den DIY, Beauty, Lifestyle und Vlog Channel MeineVersion mit 25.000 Abonnenten.

Zitat Joanna:

„Das Internet ist nicht nur Spaß und Unterhaltung, das wissen wir als YouTuber besonders gut. Der Safer Internet Day ist ein coole Aktion, um auch viele andere darauf aufmerksam zu machen. Wer Google-Tools nutzt, sollte zum Beispiel mal einen Blick in sein Google-Konto werfen und einen Sicherheitscheck durchführen.“

Zitat Lisa:

„Gerade jetzt in Pandemie-Zeiten verbringen wir deutlich mehr Zeit im Netz. Mein persönlicher Tipp: Legt euch bei euren Internet-Konten die „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ oder auch „Bestätigung in zwei Schritten“ zu. Diese bietet einen sehr wichtigen Zusatzschutz, da sie eine zweite Sicherheitsmauer gegen mögliche Hacker darstellt und Passwort-Dieben einen Strich durch die Rechnung macht.“

Alexander Walzel, Aquamarin (148.000 Abonnenten):

Der YouTuber aus Oberösterreich ist nicht nur ein fantastischer Sänger, sondern liefert auch mit seinen Videos zum Thema Beauty, Mode und Liebe großen Unterhaltungswert.

Zitat Alexander:

„Mittlerweile muss sich jeder ganz schön viele Passwörter merken. Um dich selbst und deine Daten zu schützen, ist es klug, für jeden deiner Accounts ein eigenes, starkes Passwort zu verwenden. Dafür eignet sich auch ein Passwortmanager, dort könnt ihr eure Logins sicher verwalten.“

Michael Buchinger (155.000 Abonnenten):

Der Comedian, Buchautor und YouTuber Michael Buchinger sorgt bereits seit vielen Jahren für Lacher und zählt zu den bekanntesten YouTubern Österreichs.

Zitat Michael:

„Das Internet erscheint einem manchmal wie der Wilde Westen. Manche halten sich nicht ans Gesetz, die Sheriffs sind überfordert und am Ende muss jeder auf sich selbst aufpassen. Sicherheit im Netz ist also ein wichtiges Thema für uns alle und genau darauf will der jährliche Safer Internet Day aufmerksam machen.“

René Wurz, LuigiKid Gaming (637.000 Abonnenten):

René zählt mit LuigiKid zu den Gaming-YouTubern der ersten Stunde. Seit über 10 Jahren unterhält der Streamer seine Fans mit Gaming-Videos.

Zitat René:

„Online-Shopping ist wegen Corona so beliebt wie nie. Das machen sich einige Cyberkriminelle zunutze, um an unsere Daten heranzukommen. Denn bei Phishing-Versuchen geben sich die Betrüger oftmals als bekannte Unternehmen oder Personen aus. Passt also gut auf, wenn ihr seltsame Anfragen via E-Mail bekommt und checkt lieber nochmal, ob euch da nicht jemand hineinlegen will.“

Mehr Infos von Google zu Sicherheit im Internet

Für Google steht der Schutz der Daten von Nutzerinnen und Nutzern stets an oberster Stelle – zahlreiche Sicherheitstechnologien sind in jedem Google-Konto und allen anderen Google-Produkten integriert. Safe Browsing schützt mehr als 4 Milliarden Geräte, Gmail blockiert mehr als 100 Millionen Phishing-Angriffe täglich und Google Play Protect scannt mehr als 50 Milliarden Apps jeden Tag auf Malware und andere Risiken.

Weiterführende Tipps zum Thema Online-Sicherheit bieten die Experten Andreas Türk und Stephan Micklitz aus dem Google Safety Engineering Center (GSEC). Sie geben zu den Themen „Passwort-Mythen„, „Sicher durch den (Online-)Alltag“ und „Schutz vor Phishing-Versuchen“ Hintergrundinformationen. Zudem hat das Google Safety Engineering Center gemeinsam mit TÜV SÜD die gemeinsame Mini-Podcast-Serie „Shortcuts“ gestartet, in der Hörerinnen und Hörer Expertenwissen und Hintergrundinfos rund um das Thema Online-Sicherheit erhalten.

[mk_ad]

Das könnte auch interessieren: Tipps für ein (nicht nur) sicheres Studium

Quelle: The Skills Group
Artikelbild: Google Austria

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel