RFID und Bechippung aller EU-Bürger: Der wahre wahre Faktencheck!

Andre Wolf, 4. Juni 2020
RFID, Chip & Kram
RFID, Chip & Kram

Nun ist es raus, denn es steht auf einem Bild im Internet! Die Bechippung aller EU-Bürger wird kommen, die RFID-Kontrolle wird unausweichlich sein. Doch ist das wirklich so?

Vorweg: Ja, wir wissen, dass es RFID Chips gibt. Ja wir wissen auch, dass es Menschen gibt, die sich Chips mit bestimmten Funktionen implantieren lassen haben. Doch um das geht es hier nicht (mehr dazu hier).

Denn es geht um die Zwangsverchippung. Das ist ein Vorgang (laut eigener Legende), bei dem Menschen unbemerkt einen Überwachungs-Chip implantiert bekommen.

[mk_ad]

Diese Legende ist teilweise facettenreich und sich nicht immer ganz einig, wie diese RFID-Chips nun in den Körper gelangen. Mal bekommen alle Neugeborenen heimlich den Chip, dann wiederum alle Menschen unbemerkt bei einem Arztbesuch oder während der Vollnarkose in einer OP.

Und immer wieder tauchen kleine Warnhinweise in Form von mehr oder weniger künstlerisch wertvoll gestalteten Sharepics auf. So wie das folgende Bild, welches von einer geheimen Verchippung aller EU-Bürger spricht:

RFID, Chip & Kram
RFID, Chip & Kram

Und damit nicht wieder irgendein Hahn oder ein hysterisches Huhn kräht, wir würden doch nur alles schönreden wollen, gibt es an dieser Stelle mal einen Faktencheck in drei Versionen. Da haben wir sicher für jeden was dabei!

Faktencheck für „Erwachte“

Werden wir alle Zwangsgechippt? Ja! Und zwar genauso, wie es auf den Sharepic zu lesen ist:

EU plant Bechippung aller EU-Bürger, angefangen mit Säuglingen, dann alle OP-Vollnarkosen

Für für EU-Bürger (sic) ist eine fünfjährigen Übergangszeit vorgesehen. Grundsätzlich soll aber innerhalb dieses Zeitraums bei allen medizinischen Eingriffen, die eine Vollnarkose erfordern der Chip implementiert werden.

[mk_ad]

Faktencheck „die wahre Wahrheit“

Das Sharepic lügt! Jeder weiß doch, dass seit Corona die Zwangsverchippung über 5G verläuft. Bill Gates hat doch höchstpersönlich in einer streng geheimen und weltweiten Aktion am 15. Mai dafür gesorgt. Und bis auf einen Sänger und einen Koch hat das bisher kaum jemand bemerkt.

Daher ist das Sharepic Unsinn, weil wir alle bereits über die geheime Geheimzwangsimpfung gechippt sind. Bei einigen Menschen wurde lediglich der RFID-Chip noch nicht aktiviert, daher bitte nachholen:

Das Modell auf dem Sharepic ist übrigens ein altes Modell nach der DIN-24.1.22.9.5.18-MRKL. Die Dinger funktionierten nicht so toll, werden daher nicht weiter angewendet. Man erkennt deutlich, dass da an der Seite Beine sind. Damit krabbelt der RFID-Chip unter der Haut lang und sucht den Ort im Körper, wo die Energie am stärksten ist. Leute, die ihre Energien kennen und lenken können, sind so besonders betroffen.

Weiß man doch seit Matrix I. Seitdem gab es zwei weitere Matrix-Filme, zu denen die Macher gezwungen wurden, um Nebelkerzen zu legen, oder wie erklärt ihr euch die krassen Qualitätsunterschiede, obwohl (oder weil?) mehr Geld da war? Und gab es dann nochmal eine Matrix-Verfilmung? Nein? Obwohl sonst alles totgeritten wird? Das ist doch wohl sehr eindeutig!

Und das Sharepic ist so verschwommen, weil es dauernd gelöscht und neu hochgeladen werden muss, um aufzuklären. Recherchiere doch selbst! Und überhaupt, so sehen die neuen Impfbomber von Bill Gates aus:

RFID, Chip & Kram
RFID, Chip & Kram

Faktencheck RFID und Zwangschippung (Mimikama-Klassik)

Eigentlich habe ich überlegt, was man denn dazu schreiben kann außer „bitte hört auf Klebstoff zu schnüffeln und Lack zu saufen“. Aber tatsächlich bietet das Sharepic, sowie Legende um RFID-Chips einen Analyseansatz.

Inhaltlich stimmt dieses Sharepic mit einem wesentlich älteren Sharepic überein, dass bereits 2016 ein Thema bei uns war. Zu diesem alten Sharepic konnte man lesen:

Wichtige Information. Europäische Personal-Standardchip. EPS offizielle ab 01.01.2016. Alle Säuglinge werden dann zwangsweise DIREKT nach der Geburt gechipt! Erwachsene: Umstellung auf den Chip innerhalb der nächsten 5 Jahre. Ab 2018 kein Antrag auf Personalausweis mehr möglich! Bei Operationen mit Vollnarkose wird ein Chip eingesetzt. Bei vorherigem Widerspruch findet keine OP statt! (außer Lebensnotwendige)

RFID, Chips & Kram
RFID, Chips & Kram

Und diese Behauptung hat wiederum noch einen älteren Ursprung, denn diese Zusammenfassung stammt aus einer Satire, die im April 2014 veröffentlicht wurde und ebenfalls mehrfach von uns thematisiert wurde (vergleiche).

Ergo: Die Legende um die Zwangsverchippung mit RFID-Chips von Neugeborenenen oder Menschen in Vollnarkose basiert in nahezu vollem Umfang auf einer Satire. Diese wiederum spielt mit der Angst vieler Menschen vor einer dystopischen Gesellschaft, in der Menschen durch Chips zu Sklaven einer nicht näher definierten Elite gemacht werden.

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama