Renitente Bettler hetzen Hunde auf Passanten

Janine Moorees, 29. September 2017

Mainz-Altstadt – Zwei renitente Bettler (männl./weibl.), augenscheinlich aus dem Obdachlosenmilieu, hetzten gestern Abend ihre Hunde auf einen Passanten.

Nach Angaben des 42-jährigen Passanten saßen die beiden Obdachlosen mit ihren Hunden auf einer Decke vor einem Einkaufsmarkt in der Holzhofstraße. Der 42-Jährige sprach die beiden auf die Hunde an und bot an, für die Tiere Futter zu kaufen. Sofort wurde der Obdachlose aggressiv, „er benötige kein Hundefutter“, der Passant sollte ihm lieber Geld geben. Dies wollte der Passant jedoch nicht und ging in den Markt einkaufen.
Als der 42-Jährige wieder heraus kam, forderte der Obdachlose ihn erneut auf, ihm Geld zu geben. Dies verneinte der Passant nochmals. Daraufhin kam zu einem heftigen Wortwechsel, der in eine Rauferei und Faustschlägen gegen den Passanten endete. Nun kam die Frau hinzu und hetzte die Hunde mit klaren „Beiß“-Befehlen auf den 42-Jährigen.



Der Passant konnte die Hunde mit Faustschlägen abwehren. Hierbei wurde er aber an beiden Armen und Händen sowie am Oberschenkel durch Schürf- und Bisswunden leicht verletzt. Das Pärchen packte anschließend ihre Sachen und ging in Richtung Altstadt davon. Die Ermittlungen dauern an.
Quelle: Polizeipräsidium Mainz


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel