Aktuelles

Video der „neuen“ Registrierungsstelle für Flüchtlinge (Faktencheck)

Kathrin Helmreich, 23. März 2020
Video der "neuen" Registrierungsstelle für Flüchtlinge (Faktencheck)
Video der "neuen" Registrierungsstelle für Flüchtlinge (Faktencheck)

Das Video einer angeblich neuen Registrierungsstelle für Flüchtlinge wurde manipuliert und zeigt keine aktuellen Geschehnisse.

Das Video einer angeblich neuen Registrierungsstelle für Flüchtlinge

Filmaufnahmen zeigen die Arbeiten an einer Registrierungsstelle für Flüchtlinge.
Es handelt sich um ein altes Video aus dem Jahr 2015.

Es geht um folgendes Video, das auf Facebook geteilt wird und den Anschein erweckt, es würde sich um ein aktuelles Geschehnis handeln:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Und Sie bereiten eine neue Invasion vor.!
Merkel will uns als Volk vernichten.

Der Faktencheck

Das eingebettete Video ist nicht aktuell. Das gezeigte Datum ist manipuliert und entspricht nicht dem richtigen Aufnahmedatum. Die Filmaufnahmen stammen aber tatsächlich von den Westfälischen Nachrichten (WN) und wurden im Jahr 2015 publiziert.

Das Video wurde zusätzlich von der Zeitung am 17. September 2015 auf den gleichnamigen YouTube-Kanal hochgeladen, wird jedoch nicht gelistet. In beiden Fällen ist leicht erkenntlich, dass kein Datum im rechten oberen Bildschirmbereich vermerkt wurde.

[mk_ad]

Die Aufnahmen zeigen Arbeiten an der Registrierungsstelle für Flüchtlinge am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Der interviewte Mann, Dirk Kleiböhmer, arbeitet als Brandschutzexperte in Münster und kann hier gefunden werden.

Dem Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zufolge wurden im Jahr 2015 rund 890.000 Zugänge von Asylsuchenden in Deutschland registriert und 441.899 Anträge auf Asyl gestellt. Seitdem sinken die Zahlen, wie die Tabelle des BAMF auf Seite 6 zeigt.

Fazit:

„Sie“ bereiten keine „neue Invasion“ vor. Das Video ist alt und zeigt nicht die aktuellen Geschehnisse. Zudem verhalten sich die Zahlen der Zugänge von Asylgesuchen seit 2015 rückläufig.

Das Datum ist manipuliert und die Behauptung schlichtweg falsch.

Passend zum Thema: Nein, es werden nicht heimlich Flüchtlinge an einem Flugplatz „eingeschleust“!

Artikelbild: msr melooo1 / Shutterstock

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel