Betreff: „Rechnung wurde noch nicht bezahlt! Mahnung AZ452-2017”

Andre Wolf, 6. Februar 2018

Panik macht sich breit: Eine Mahnung ist angekommen? Ich habe eine Rechnung nicht beglichen?

Eine E-Mail mit dem Betreff „Rechnung wurde noch nicht bezahlt! Mahnung AZ452-2017” will genau mit diesem Hinweis die Aufmerksamkeit der Empfänger auf sich ziehen. Wer nun pflichtbewusst diese „Mahnung” anschaut, wird kräftig irritiert sein, denn in der Mail ist kein Hinweis auf eine offene Rechnung zu finden.

Es findet sich vielmehr ein Verdienstversprechen, nein, eine Verdienstgarantie von über 10.000 € täglich, wenn man schnell handelt und eine Software installiert, die automatisch das Geld hereinholt.

image

Im Grunde muss hier ja schon der Verstand einsetzen und deutlich signalisieren, dass da jemand Unsinn verbreitet. Erst wird man in der Betreffzeile tüchtig belogen (Rechnung/Mahnung) und dann auf einmal eine Verdienstgarantie.

Dubiose Versprechen

Folgt man nun diesem überschwänglichen Versprechen und klickt den angepriesenen Link (Video hier klicken) an, landet man auf einer Webseite, die ein Werbevideo für ein Trading System mit dem Namen „The Crypto Genius” abspielt. Es wird an dieser Stelle übrigens nicht besser, sondern die Ungereimtheiten werden eher größer.

Aus der anfangs versprochenen Verdienstgarantie von 12989,80 € am Tag werden an dieser Stelle auf einmal 5900 € täglich. Mittlerweile sollte auch jedem klar sein, dass es sich hier um keine Mahnung oder Rechnung (wie eigentlich angekündigt) handelt, sondern um Werbespam!

image

Aber (unter humoristischen Gesichtspunkten) lohnt es sich, zumindest für 2 oder 3 Minuten das Werbevideo anzuschauen. Neben den vermeintlichen “Großverdienern” die in teilweise sehr gebrochenem Deutsch versuchen, den Crypto Genius zu bewerben, taucht auf einmal ein Christian Papen auf, der genauso hätte in einem Zahnarztmagazin erscheinen können.

Wer weiß, vielleicht ist es auch so, denn der Herr Papen (nach eigenen Angaben) stammt aus einer Bilderdatenbank (hier zu finden). Stockfotos sind ja grundsätzlich in Ordnung, eine Nutzung dieser Bilder ebenso, aber man sollte dann schon darstellen, dass es sich um eine Symbolfigur handelt. Geschieht hier nicht, insofern stimmt nun auch das wieder nicht.

Schlechte Bewertungen

Verschiedene Reviews, welche im Netz zu finden sind, raten von dem System „The Crypto Genius” ab. Man findet eine Review mit der Schlagzeile „Ein dummer Schwindel” oder eine andere mit dem Titel „vollständiger Betrugreview”.

So weit brauchen wir gar nicht gehen, denn wir steigen deutlich früher aus: Wer mit einer Lüge in der Betreffzeile, sowie mehreren Ungereimtheiten in der Darstellung arbeitet, sollte am Ende unbeachtet im Spamordner landen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel