Raubüberfall auf Juwelier in Amberg – Polizei bittet um Hinweise

Janine Moorees, 1. August 2017

Amberg – Gestern, gegen 10:30 Uhr, wurde ein Juwelier in Amberg von vermutlich drei bislang unbekannten Tätern ausgeraubt. Diese führten dabei eine Schusswaffe mit.

Täterbeschreibung:

Drei junge Männer (heller Hauttyp) maximal 30 Jahre alt. Sie führten eine Schusswaffe mit!
Zwei Männer schmächtig und ein Mann athletisch und stark gebräunt. Die Haarfarbe der Männer war dunkel. Sie waren gegelt und gescheitelt.
Ein Mann war ca. 180 cm groß, hatte kurze dunkelgrau-melierte Haare. Er trug eine blaue Jeans, ein schwarz-blau kariertes Hemd und hatte eine Jacke dabei.
Ein weiterer Täter war ca. 165 cm – 173 cm groß, schmächtig und hell bekleidet.
Außerdem war ein Täter auffallend an sichtbaren Körperbereichen tätowiert und Brillenträger!
Die Täter flohen in unbekannte Richtung!
Wer Hinweise zu den Tätern, zum Tatgeschehen oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird dringend gebeten sich mit der Kripo Amberg Tel.09621/ 890-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen! Bei akuten Hinweisen bitte die Notrufnummer 110 wählen!

BITTE BEACHTEN!
Soltet Ihr Personen antreffen, die zur Beschreibung passen BITTE NICHT SELBST EINGREIFEN, SONDERN DEN POLIZEINOTRUF 110 WÄHLEN!!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel