Aktuelles

Foto einer Puppe zeigt eine Corona-Übung der US-Marine

Kathrin Helmreich, 29. April 2020
Foto einer Puppe zeigt eine Corona-Übung der US-Marine
Foto einer Puppe zeigt eine Corona-Übung der US-Marine

Immer wieder tauchen Fotos auf, die Rettungskräfte im Einsatz mit einer „Schaufensterpuppe“ zeigen. Dabei handelt es sich um Übungen für den Ernstfall.

Simulationspuppen in der Corona-Berichterstattung

Ausschnitte zeigen, wie medizinisches Personal an Puppen hantiert.
Es handelt sich dabei um keine Schaufensterpuppen, sondern Simulationspuppen.

Dazu wird angedeutet, die Aufnahme sei in der Medienberichterstattung über die Pandemie und die Überlastung der Krankenhäuser dazu benutzt worden, Panik zu erzeugen und die Lage zu dramatisieren

Immer wieder erhalten wir Anfragen zu Fotos, die Rettungskräfte im Einsatz mit einer „Schaufensterpuppe“ zeigen. Die Aufnahmen sollen in der Medienberichterstattung über die Pandemie verwendet worden sein, um Panik zu erzeugen bzw. die Lage zu dramatisieren.

Es geht dabei um Beiträge wie diese:

Screenshot des angefragten Fotos

Screenshot des angefragten Fotos

Mich kotzen diese Lügenstorys so dermaßen an!

Wie gestört muß man sein,um solche Szenen zu propagieren,damit man Menschen in Angst versetzen kann!?
Schaufensterpuppen,die an Corona sterben…

Erwischt. Jetzt sterben schon die Schaufensterpuppen an Corona.

Und nun ist die USA der neue Hotspot, dieses Bild hat CNN während einer Live Schaltung gezeigt und zeigte auf wie schlimm…….. Moment, …

Der Faktencheck

Schon Anfang April 2020 erhielten wir immer wieder Anfragen zu zwei Fotos, die Rettungskräfte mit einer Puppe zeigten. (wir berichteten)

Die dpa-Faktenchecker konnten nun den Ursprung eines der beiden Fotos klären. Das Foto, welches drei Rettungskräfte mit einer Puppe zeigt, stammt von einer Übung der US-Marine. Es handelt sich um einen Ausschnitt eines Fotos des „Defense Visual Information Distribution Service“, einem Medienangebot des US-Verteidigungsministeriums.

[mk_ad]

Laut Beschreibung sehen wir hier Soldatinnen und Soldaten der US-Marine, die am 31. März 2020 an einem Pier in New York einen Transport von Patienten auf das Lazarettschiff „USNS Comfort“ übten.

Es bleibt aber weiterhin unbelegt, ob das Foto tatsächlich in der Medienberichterstattung des Senders CNN verwendet wurde oder nicht.

Fazit:

Das Foto ist nicht inszeniert. Das Training mit Simulationspuppen gibt es nicht erst seit dem neuen Coronavirus.

Ärzte, Pflegekräfte und Rettungsdienstmitarbeiter werden bewusst in eine von ihnen realistisch empfundene Situation gebracht. Das Üben ist nämlich für den Ernstfall gedacht, denn unter Stress steigt die Gefahr für Fehler. Das Training mit diesen speziellen Puppen ist also ziemlich wichtig.

warum solche Aufnahmen gern auch für die Berichterstattung verwendet werden, erfährst du hier.

Artikelbild: Tyler Olson / Shutterstock


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel