Psychisch kranker Mann zündet sich an – Polizisten löschen und retten ihn

Janine Moorees, 3. Oktober 2017

Aachen – Vor dem Aachener Polizeipräsidium hat sich gestern Mittag, kurz nach 13 Uhr, ein offenbar psychisch kranker 48-jähriger Mann mit Benzin übergossen und angezündet.

Mehrere Polizisten reagierten schnell und löschten die Flammen mit Feuerlöschern. Notarzt und Rettungssanitäter versorgten den Mann. Mit einem Rettungswagen kam er ins Aachener Uniklinikum. Nach einer ersten ärztlichen Auskunft trug der Mann aufgrund des beherzten Einsatzes der Beamten e-her leichte Verletzungen davon.



Die konkreten Hintergründe der Tat liegen noch weitgehend im Unklaren. Auch, warum sich der 48-jährige Aachener genau vor dem Polizeipräsidium anzündete.
Die Aachener Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.
Quelle: Polizei Aachen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel