Aktuelles

Facebook: „Profileviewer“entpuppt sich abmermals als Phishing-Versuch!

Kathrin Helmreich, 18. September 2020
Facebook: „Profileviewer“entpuppt sich abmermals als Phishing-Versuch!
Facebook: „Profileviewer“entpuppt sich abmermals als Phishing-Versuch!

Ein Profile Viewer für Facebook. Ein Tool, das dir zeigen soll, wer sich dein Profil angesehen hat.

Seit Jahren versuchen Betrüger Facebook-Nutzer in eine Phishing-Fallen zu locken. Der vermeintliche Profileviewer gehört ebenfalls dazu. Cyberkriminellen geben vor, das Tool wäre in der Lage dem Nutzer zu zeige, wer alles ihr Profil besucht. Doch das funktioniert aus technischer Sicht auf Facebook nicht.

Was steckt dahinter?

Nutzer werden mit nachstehenden Statusbeiträge dazu verleitet auf den Verweis zu klicken. Es öffnet sich eine externe Webseite  und der Nutzer bekommt eine Anmeldeseite von Facebook zu sehen. Viele Nutzer denken sich hier, sie müssen sich nun mit Ihrem Facebook-Konto hier anmelden. Und genau das DARF man nicht tun, denn diese Login-Seite ist ein FAKE! Diese wurde von Betrügern erstellt. Gibt man hier seine Daten ein, dann landen diese auch in den Händen der Betrüger.

[mk_ad]

Es handelt sich um solche und ähnliche Statusbeiträge auf Facebook:

Screenshot des dubiosen Statusbeitrag auf Facebook
Screenshot des dubiosen Statusbeitrag auf Facebook

Klickt man auf diesen, dann landet man auf einer von Kriminellen nachgebauten Login-Seite

Also: Loggst du dich auf einer solchen gefälschten Seite ein, erhalten die Kriminellen eure Logindaten und damit auch den vollen Zugriff auf dein Konto, deine Seiten, deine Gruppen und verfassen beispielsweise unter deinem Namen weitere Postings über den Profilviewer und markieren deine Freunde. Dies kann oft auch quasi automatisch über eine Schnittstelle passieren. 

Bestenfalls reicht es aus, hier sein Passwort rasch zu ändern, damit der Spuk ein Ende nimmt.

Tipp: Wer sich nicht sicher ist, ob er auf der echten Login-Seite ist, kann es zuerst mit wahllosen Buchstaben versuchen. Zum Beispiel: [email protected] und als Passwort detfgdrtbrx. Kannst du dich trotzdem „einloggen“, weißt du, dass es eine Phishing-Seite ist!

Fazit

Um es nochmal deutlich zu machen: Es gibt keine Möglichkeit, die Besucher des eigenen Profils zu sehen! Diese Hoffnung wird aber immer wieder von Kriminellen benutzt, um Nutzer mit einem angeblichen „Profilviewer“ in diverse Fallen laufen zu lassen.

Mehr Informationen zu diesem Thema erhältst du hier.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama