Aktuelles

Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Schutz der Privatsphäre im Facebook Messenger

Kathrin Helmreich, 14. Dezember 2020
Facebook-Messenger: auch hier erhöht Privatsphäre die Sicherheit / Artikelbild: Shutterstock / Von Artseen
Facebook-Messenger: auch hier erhöht Privatsphäre die Sicherheit / Artikelbild: Shutterstock / Von Artseen

Die Initiative SaferInternet erklärt in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihre Privatsphäre im Facebook Messenger verbessern können.

Jugend-Internet-Monitor 2020 zählen Facebook und sein Messenger nicht zu den Top 3 Anwendungen der Jugendlichen. Anders sieht es aber bei älteren NutzerInnen aus. Diese nutzen Facebook und den dazugehörenden Messenger deutlich häufiger. Mit unserem aktualisierten Privatsphäre-Leitfaden lernen Sie den Facebook-Messenger nicht nur neu kennen – Sie nutzen ihn auch Schritt für Schritt sicherer!

In Zeiten von Social Distancing kann der Messenger punkten

Gruppenchats kennen wir alle – aber der Facebook-Messenger bietet auch die Möglichkeit, Video-Gruppenchats mit bis zu 50 Personen zu tätigen. Neu ist die Funktion zwar nicht, aber gerade jetzt ist sie besonders praktisch und beliebt.

[mk_ad]

Dazu müssen Sie einfach in eine bestehende Gruppe gehen oder selbst eine Gruppe erstellen und schon können Sie durch das Tippen auf das Kamera-Symbol einen Videoanruf starten. Die Gruppenmitglieder können dann frei entscheiden, ob sie den Videoanruf annehmen oder nicht. Wenn sie wollen, können sie auch erst später zu einem laufenden Gespräch dazustoßen.

Für zusätzliche Unterhaltung sorgen Gesichtsfilter.

Keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Achtung! Im Facebook Messenger werden Unterhaltungen nicht automatisch Ende-zu-Ende verschlüsselt. Um verschlüsselt zu chatten, sodass niemand – auch nicht Facebook – Zugriff auf Ihre Nachrichten hat, müssen Sie eine sog. „geheime Unterhaltung“ starten.

Im Messenger werden dann zwei Chatverläufe mit derselben Person angezeigt – ein verschlüsselter und ein unverschlüsselter.

Achtung: Gruppenchats können nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt werden!

Die geheime Unterhaltung bietet noch ein praktisches Tool – Snapchat-NutzerInnen sind gut damit vertraut: In der geheimen Unterhaltung können Nachrichten nach Ablauf einer Zeitspanne automatisch zerstört werden. Dieses Feature ähnelt Snapchat, auch dort verschwinden die versendeten Nachrichten nach kurzer Zeit.

Gehen Sie trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Nachrichten mit Ablaufdatum vorsichtig mit persönlichen Informationen und Daten um! Es könnten dennoch Screenshots angefertigt werden.

Nachteil: Abmeldung vom Messenger ist nicht möglich

Haben Sie schon einmal versucht, sich vom Facebook-Messenger abzumelden? Das ist tatsächlich nicht möglich. Nutzen Sie den Messenger beispielsweise auf mehreren Geräten, können Sie sich nur über einen Umweg über die Facebook-Sicherheitseinstellungen abmelden. Sie müssen dazu Ihre Logins überprüfen und sich dann manuell bei den einzelnen Geräten abmelden.

Das könnte auch interessieren: Facebook Messenger mit neuen Privacy-Einstellungen

Quelle: SaferInternet
Artikelbild: Shutterstock / Von Artseen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel