Pornhub will Downloads blocken. Doch ist das wirksam?

Andre Wolf, 9. Dezember 2020
Pornhub will Downloads blocken. Doch ist das wirksam?
Pornhub will Downloads blocken. Doch ist das wirksam?

Sowohl Uploads als auch Downloads bringen die Plattform Pornhub in den Fokus der Kritik. Die Plattform will nun gegen illegale Handlungen vorgehen.

Die US-Porno-Plattform Pornhub lässt bald nur noch Uploads von verifizierten Nutzern zu. Gleichzeitig will die Plattform eine „Maßnahme“ schaffen, mit der kien Download der Videos möglich ist.

The internet is for porn! The internet is for porn!
Why do you think the net was born?
Porn! Porn! Porn!

Diese Maßnahmen folgen einem Bericht der „New York Times“. Danach ermöglichen es die bisherigen Richtlinien der Plattform, Videos mit Kindesmissbrauch und anderen Straftaten hochzuladen.

[mk_ad]

Pornhub Maßnahmen klingen so weit vernünftig

Ab dem kommenden Jahr müssen Anwender, die Inhalte auf Pornhub stellen wollen, zuerst ein sogenanntes „Identifizierungsprotokoll“ ausfüllen. Damit verifizieren sie ihre Identität. Die Plattform will 2021 auch einen Transparenzbericht vorlegen. Außerdem will Pornhub künftig mit der Non-Profit-Organisation National Center for Missing & Exploited Children zusammenarbeiten.

Um illegale Inhalte zu stoppen, hat Pornhub das „Red Team“ erstellt, dessen einzige Aufgabe es ist, die Plattform zu überprüfen. Laut dem Bericht der „New York Times“ hat die Plattform ihre eigenen Richtlinien bislang zu wenig durchgesetzt.

Videos von Vergewaltigungen und Kindesmissbrauch konnten so nicht nur auf der Plattform landen, sondern auch monetarisiert werden. Zudem finden sich auch andere illegale Inhalte wie Rachepornos auf Pornhub. Momentan erwägen die beiden Zahlungsdienstleister Visa und Mastercard deswegen, die Plattform nicht mehr zu unterstützen. User könnten also bald nicht mehr mit ihren Kreditkarten für die Inhalte bezahlen.

[mk_ad]

Die Sache mit den Downloads ….

Schon jetzt sind die meisten Downloads auf Pornhub „blockiert“. Dem Unternehmen zufolge sind nur noch „bezahlte Downloads innerhalb des Verifizierungsprogramms möglich“. Doch das ist keine wirkliche Maßnahme, was wir gleich noch genauer erklären.

Naja, eine echte Blockade von Downloads findet seitens Pornhub nicht wirklich statt. Diese vermeintliche „Blockade“ auf Pornhub besteht lediglich darin, einfach bei vielen Videos keinen Download-Button mehr zu haben. Das ist alles, aber keine Blockade.

Während andere Streaminganbieter (wie beispielsweise RTL „TVNow“) Downloads wirklich blockieren und entsprechende Protokolle verwenden um einen Download zu blockieren oder Videos zu rippen, ist dies auf Pornhub immer noch sehr einfach möglich.

Unser Kollege aus der Musikredaktion meint hierzu lediglich:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama