Falsche Microsoft-Mitarbeiter: Polizei warnt vor Betrügern

Kathrin Helmreich, 15. Dezember 2016

Einem Ganoven gelang es in betrügerischer Absicht einem 67-Jährigen Mann aus Burgstetten ca. 250 Euro abzuluchsen.

Das Opfer erhielt am letzten Freitag einen Anruf des angeblichen Mikrosoftmitarbeiters, der sich als Herr William ausgab.

Unter dem Vorwand der PC des 57-Jährigen sei mit einer Vielzahl von Viren und Trojanern infiziert, brachte er das gutgläubig Opfer dazu, einen Fernzugriff auf den PC zu ermöglichen.

Für die Lizenz einer angeblich installierten Software transferierte der Geschädigte den Betrag mit einer Sofortüberweisung auf ein Konto in Estland.

Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Quelle: Polizei Aalen


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel