Leipzig

Polizei warnt vor Betrugsmasche, die offensichtlich wieder auflebt (ZDDK24)

Jens | ZDDK | MIMIKAMA, 22. Februar 2017

Stade – In den letzten Tagen wurden bei der Polizei Stade zwei Anzeigen mit identischem Tatablauf angezeigt. Es ist zu befürchten, dass es auch in anderen Orten zu derartigen Taten gekommen ist.

Die Geschädigten boten Iphone`s (neu bzw. neuwertig) über die Internetplattform „ebay“ an. Der Kaufinteressent bat unter einem Vorwand um Übersendung der Ware nach England. Das Geld sollte auf ein angebliches „neutrales“ Treuhandkonto überwiesen werden. Die vermeintliche Bestätigung von dieser Bank kam alsbald. Die Ware wurde versandt, das Geld kam nie beim Verkäufer an. Im Gegenteil: Weil die Gesamtsumme für eine Abwicklung zu gering sei, wurden die Geschädigten sogar noch einmal von dieser Bank aufgefordert, weiteres Geld zu überweisen, da erst dann eine Transaktion möglich wäre. Die Polizei warnt vor dieser Masche und speziell auch vor angeblichen Treuhandkonten. Personen, die in der Vergangenheit dieser Betrugsmasche zum Opfer gefallen sind, sollten auf jeden Fall Anzeige erstatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102 305
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de
Quelle:
http://www.presseportal.de


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel