Polizei Köln bittet um Hilfe: Unbekannte Bahnleiche – Wer kennt diesen Mann?

Andre Wolf, 4. Juli 2016

Köln (ots) – Die Polizei sucht mit einem Phantombild Zeugen, die Angaben zur Identität eines unbekannten Toten machen können. Bereits letzte Woche (20. Juni) hatte ein Lokführer eine Bahnleiche auf den Schienen in Köln-Porz-Eil entdeckt. Bislang ist der Gefundene noch nicht identifiziert.

Nach dem Notruf des Zeugen fanden die Beamten gegen 1.15 Uhr im Bahntunnel in Höhe der Theodor-Heuss-Straße / Hansestraße den entstellten toten Mann. Nach bisherigen Untersuchungen gehen die Ermittler von einem Suizid des Verstorbenen aus.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auffallend sind die vier Tätowierungen von denen drei durch Experten des LKA rekonstruiert werden konnten. Hierbei handelt es sich um zwei Tattoos in der Schriftart „Old English“ mit dem Schriftzug „LEONIE“ und „ILA“.

Auf der linken Schulter hat der Tote einen Drachen als Tattoo gestochen. Desweitern trug der Mann ein Tribal am rechten Oberarm.


SPONSORED AD


Die Polizei Köln fragt:

Wer kennt die mit dem Phantombild gesuchte Person? Wer kennt einen Mann mit den gezeigten, auffälligen Tätowierungen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (we)

Quelle und weitere Bilder auf: Pressemeldung Polizei


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel