Polizei geht Gerüchten zum Ansprechen von Kindern nach

Tom Wannenmacher, 14. Oktober 2016

Die Polizei in Grevesmühlen geht Hinweisen nach, wonach Kinder aus einem silberfarbenen Transporter heraus in mehreren Orten angesprochen worden sein sollen.

Nach aktuellen Erkenntnissen kam es zu keinem Übergriff auf eines der Kinder und auch ein anderer strafrechtlicher Sachverhalt lässt sich bislang nicht erkennen.

Am Montag hielt laut Aussagen der Kinder ein silberfarbener Pkw auf Höhe der beiden. Der Fahrer zeigte den Kindern das ´Victory´-Symbol mit den Fingern und der Beifahrer winkte ein Kind heran.

Beide Kinder liefen weg, sodass die Hintergründe für das Heranwinken nur vermutet werden kann. Am Mittwoch gab das Kind an, vor einem Schulhort in Selmsdorf angesprochen worden zu sein. Auch in diesem Fall lief das Kind weg.

Über soziale Medien verbreiteten sich seitdem bereits mehrere Gerüchte darüber, dass es auch in anderen Orten zu ähnlichen Sachverhalten gekommen ist.

Diese Informationen zu weiteren Orten haben sich als falsch erwiesen.

Die Polizei bittet aus diesem sehr sensiblen Anlass, entsprechend Ruhe zu bewahren und die Polizei umgehend bei verdächtigen Personen- oder Fahrzeugbewegungen zu informieren.

Gehen Sie sorgsam mit der Verbreitung ungesicherter Informationen um. Die Fahndung der Polizei nach dem silberfarbenen Pkw mit Lübecker Kennzeichen blieb bis dato ergebnislos. Hinweise zu dem Pkw nimmt jede Polizeidienststelle oder auch der Polizeinotruf entgegen.

Quelle: Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel