Polizei fahndet mit Phantombild nach einem Räuber

Kathrin Helmreich, 27. Februar 2017

Hildesheim: Die Ermittler der Hildesheimer Polizei hoffen durch das Veröffentlichen eines Phantombildes auf Hinweise aus der Bevölkerung auf einen Räuber.

Er hat am 2.1.2017 um kurz nach 16:30 Uhr, in Hildesheim, Wallstraße versucht, einer 73-Jährigen Frau den von ihr mitgeführten Rucksack zu entreißen.

Die Tat wurde durch Zeugen, die sich trotz Presseaufrufes nach wie vor nicht gemeldet haben, verhindert.

Der Täter, der aus einer größeren Gruppe männlicher Personen heraus, die Geschädigte angegriffen hat, wurde von der Rentnerin wie folgt beschrieben :

  • ca. 20 bis 25 Jahre alt
  • ca. 1,80 m groß
  • schlanke Gestalt

Auffälligkeit am oberen Schneidezahn, der entweder dunkel verfärbt war oder in Gänze fehlte.

20170227phantombild
Quelle: presseportal.de

Der Täter war mit einer grauen Kapuzenjacke bekleidet.

Das zuständige Hildesheimer Amtsgericht hat nunmehr die Veröffentlichung des Bildes zum Zwecke der Fahndung und Ermittlung angeordnet.

Die genannten Zeugen werden erneut gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte an die Polizei in Hildesheim unter Telefon 05121-939115.

Quelle: Polizei Hildesheim


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel