Polizei fahndet mit Phantomskizze nach Exhibitionisten (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 24. Januar 2017

Wolfsburg: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig genehmigte ein Ermittlungsrichter die Veröffentlichung einer Phantomskizze bei der Fahndung nach einem Exhibitionisten.

Die Tat habe sich am 14. September auf der öffentlichen Grünfläche am Planetarium nahe dem Uhlandweg ereignet.

Der Gesuchte habe sich in schamverletzender Weise einem zehnjährigen Mädchen gezeigt.

Der Täter sei mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und habe eine auffällige Brille getragen.

Beschreibung:

  • etwa 30 Jahre alt
  • ca. 1,75 bis 1,80m groß
  • schlanke Statur

Bekleidung:

  • hellgraues kurzärmeliges Shirt
  • blaue Jeans
  • schwarzer Gürtel
  • schwarz-grauen Rucksack mit hellen Markennamen

20170123_phantombild_exhibitionist
Quelle: presseportal.de – gesuchter Täter

Der Unbekannte führte an jenem Mittwochnachmittag um 14 Uhr ein dunkles Fahrrad mit sich.

Nach dem Vorfall sei das Opfer sofort nach Hause gelaufen, so ein Beamter.

Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460 entgegen.

Quelle: Polizei Wolfsburg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel