Polizei überwältigt Aggressor (ZDDK24)

Janine Moorees, 13. Februar 2017

Lüdenscheid – Am Abend des 11.02.2017, gegen 23:00 Uhr, kam es zu einer Bedrohungslage im Bereich Steinbrink. Hier hatte eine 33 jährige Frau einen medizinischen Notfall gemeldet.

Als die Rettungskräfte der Feuerwehr eintrafen, verscheuchte der 41 jährige Ehemann diese mit einer vorgehaltenen Schusswaffe.

Die hinzugerufenen Spezialeinsatzkräfte der Polizei konnten den Aggressor beim Verlassen der Wohnung gegen 01:45 Uhr überwältigen. Der Wohnungsinhaber blieb unverletzt.

Bei der sichergestellten Schusswaffe handelt es sich um eine Softairpistole.

Die Frau und die in der Wohnung schlafenden 4 und 2 jährigen Kinder blieben unverletzt und werden von der Polizei betreut.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel