Aktuelles

Dieses Plakat wurde manipuliert! („Rape, Rape, Rape …“)

Kathrin Helmreich, 6. Mai 2019
Dieses Plakat wurde manipuliert!
Dieses Plakat wurde manipuliert!

Seit langem schon ist dieses gefälschte Bild im Umlauf und taucht in letzter Zeit wieder öfter auf.

Wir erhielten abermals Anfragen zu einem manipulierten Plakat. Wir haben dazu schon 2015 einen Bericht geschrieben, auch auf holländisch.

Es geht um dieses Bild, das auf sozialen Netzwerken kursiert:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Rape Rape Rape

You can do it in Finland –Refugees can do ANYTHING – Contact the Finnish Embassy now – You will not be punished!
Vihreät

Vergewaltige Vergewaltige Vergewaltige

In Finnland können Sie dies tun – Flüchtlinge dürfen ALLES tun – Kontaktieren Sie die finnische Botschaft jetzt – Sie werden nicht dafür bestraft!
Vihreät (* Anmerkung der Redaktion: Die Grünen, Finnland)

Das Original

Dieses Plakat entspricht NICHT der Wahrheit! Es gibt keine Einladung der finnischen Grünen, nach Finnland einzuwandern, „weil man da als Flüchtling ungestraft alles darf“!

So sieht das Original wirklich aus:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Bild im Klartext:

Rape Rape Rape
Seek free treatment immediately
Clara Town Clinic
New Kru Town Clinic
Island Hospital
Time can make the difference
Medicins sans frontieres Belgium

übersetzt heißt das so viel wie:

Vergewaltigung Vergewaltigung Vergewaltigung
Kostenlose Behandlung sofort Aufsuchen
Clara Town Clinic
New Kru Town Clinic
Island Hospital
Die bis dahin vergangene Zeit kann den Unterschied machen
Ärzte ohne Grenzen Belgien

Das Plakat ist Teil einer Kampagne von “Ärzte ohne Grenzen”.

Mit diesem Plakat soll das Bewusstsein von Frauen, die vergewaltigt wurden, gestärkt werden, in eine Klinik zu gehen, um Hilfe zu bekommen. Das Plakat stammt, wie man an den genannten Krankenhäusern ersehen kann, aus Monrovia, Liberia.

Wie man auch erkennen kann, wurden sowohl der Text wie auch die Ethnie der Frau (weiße, blonde Frau…) gefälscht.

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel