Phishing-Warnung: „Volksbank“

Tom Wannenmacher, 16. Februar 2022

Betrüger geben sich aktuell als „Volksbank“ aus und versenden gefälschte E-Mails!

Cyberkriminelle versuchen über Phishing (Beschaffung von persönlichen Daten wie z.B. Benutzername, Passwort, Bank-/Kreditkartennummern, PIN, SMS-Sicherheitscode oder Einmalkennwort) an Zugangsdaten zu gelangen.

Hinweis: Banken versenden keine Aufforderungen, Ihre Zugangsdaten zum Internetbanking auf einer Website zur Verifikation einzugeben.

Phishing-Nachrichten können über z.B. E-Mail, SMS oder sonstige Kanäle der sozialen Medien versendet werden und sind auf Basis weniger Merkmale als Phishing-Nachrichten zu identifizieren. So wie auch in diesem Fall.

Screenshot der falschen E-Mail. In dieser steht: Sehr geehrter Kunde, In den nächsten Tagen werden wir das TAN-Programm „SecureGo“ deaktivieren. Wenn Sie diese Methode zur Generierung Ihrer TAN verwenden, müssen Sie handeln! Um Ihr Online-Banking sicher nutzen zu können, müssen Sie jetzt Ihr TAN-Verfahren aktualisieren: www.vr.de/verfahren-vr-securego
Screenshot der falschen E-Mail. In dieser steht: Sehr geehrter Kunde, In den nächsten Tagen werden wir das TAN-Programm „SecureGo“ deaktivieren. Wenn Sie diese Methode zur Generierung Ihrer TAN verwenden, müssen Sie handeln! Um Ihr Online-Banking sicher nutzen zu können, müssen Sie jetzt Ihr TAN-Verfahren aktualisieren:
www.vr.de/verfahren-vr-securego * Wenn Sie diesen Hinweis ignorieren, werden Ihre Zahlungsoptionen ausgesetzt.
Wir danken Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen Ihnen einen guten Monat Februar und viele Gedanken mit Ihren Lieben. Mit freundlichen Grüßen Volksbank Raiffeisen

Klickt man auf den Link, dann landet man auf einer gefälschten Webseite der Volksbank. In diesem Falle erkennbar, durch die URL ( https://trawheeling.in/vrbank/VR/Login.html) in der Browserleiste:
Screenshot der falschen Volksbank-Webseite
Screenshot der falschen Volksbank-Webseite

In Folge landet man auf einer gefälschten LOGIN Seite. Würde man hier seine Daten eingeben, dann würden diese 1:1 in den Händen der Betrüger landen.
Screenshot der gefälschten Loginseite des Volksbank-Online-Bankings
Screenshot der gefälschten Loginseite des Volksbank-Online-Bankings

Folgende Merkmale entlarven eine Nachricht als Phishing

  • Die Absenderadresse ist nicht die der Bank z.B. …@voksbak.info
  • Es erfolgt keine persönliche Ansprache mit Namen („Hallo!)“
  • Die Nachricht ist sprachlich fragwürdig formuliert.
  • In der Nachricht sind Grammatik- und Rechtschreibfehler auffällig.
  • Es wird verbal Druck (Zeit/Kosten) aufgebaut.
  • Der Link in der Nachricht führt nicht auf eine Webseite der Bank.

Handlungsempfehlungen

  • Absender genau überprüfen
  • Anrede überprüfen
  • Auffälligkeiten im Text überprüfen
  • Auf keinem Fall dem Link in der Nachricht folgen
  • Keine Zugangsdaten oder Finanzdaten bekannt geben

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel