Pflegekinder sollen in muslimischen Familien andere Werte kennenlernen? Vorsicht, Fake!

Andre Wolf, 13. April 2018

Ein Sharepic mit einem Fake-Zitat ist derzeit unterwegs, es zeigt den Grünen-Politiker Anton Hofreiter.

In diesem Bild ist links unten neben dem Politiker das Logo des Morgenmagazins eingeblendet, oben rechts erkennt man das ARD Logo. Auf der rechten Seite ein Satz, der ein Zitat darstellen soll. Darin liest man, dass Pflegekinder in muslimische Familien gegeben werden sollen, damit diese auch mit anderen Wertevorstellungen vertraut sind.

Wir haben dieses Sharepic in zwei verschiedenen Versionen gefunden. Einmal in einer gefährlichen und veränderten Version, in dieser gefährlichen Version hat man die Herkunft des Sharepics einfach abgeschnitten und somit wirkt die Fälschung ungleich schwerer.

image

Man erkennt ebenso an der schlechten Auflösung, dass s sich hierbei nicht um eine Originalversion des Bildes handeln kann. Eine nicht nur höher aufgelöste Variante, sondern zudem auch mit einem größeren Bildausschnitt versehen, findet man ebenso zu diesem Sharepic. Die alte Faustformel gilt auch hier: je höher die Auflösung, je größer der Bildausschnitt, desto ursprünglicher und originaler das Bild.

Insofern haben wir es bei dieser Variante, die einen ganz wichtigen Zusatz enthält, mit der ursprünglicheren Form des Sharepics zu tun. Und hier liest man etwas ganz wichtiges: In Satira bei Uwe Ostertag.

image

Spätestens ab dieser Stelle muss man wissen: Anton Hofreiter hat diesen Satz nie gesagt! Der Verfasser des Bildes hat diese Aussage erfunden und der abgebildeten Person in den Mund gelegt. Das ist auch keine Satire, sondern eine Form der üblen Nachrede.

Uwe Ostertag!

Auch hier wiederholen wir: Es handelt sich bei Uwe Ostertag um einen, nach seinen eigenen Angaben, (Vollzeit)Troll, der es versteht, zeitnahe Themen aufzugreifen und „Zitate“ daraus zu stricken, die durchaus als “echt” durchgehen könnten. Und genau hier liegt auch die Krux bei der Sache – denn der Grat zwischen Volksverhetzung und Satire ist schmal und schon einmal musste sich Ostertag deswegen vor Gericht verantworten.

Immer wieder geistern seine Memes durchs Netz, über die sich die Leute mit einer beachtlichen Vehemenz streiten. Abgebildet findet man zum einen bekannte Persönlichkeiten aus der Politik u.ä., denen ein falsches Zitat in den Mund gelegt wird, zum anderen findet man meistens (es sei denn, es wird absichtlich entfernt) den Aufdruck „In Satira Veritas by Uwe Ostertag“ = „In der Satire liegt die Wahrheit“, so der Wahlspruch von Uwe Ostertag. Mittlerweile ist die Wahrheit zurückgelassen worden, der Schriftzug auf seinen jüngeren Produkten lautet nur noch  „In Satira”.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama