Pfizer Upgrade mit neuen Microsoft-Chip?

Andre Wolf, 17. Mai 2021
Pfizer-Upgrade? Screenshot Facebook
Pfizer-Upgrade? Screenshot Facebook

Angeblich kommt nun ein verbesserter Impfstoff von Pfizer, der einen Chip für reduzierte Symptome beinhaltet.

Ist es Überzeugung? Ist es Dummheit? Oder ist es Satire? Ich weiß es nicht mehr. Das lässt sich mittlerweile alles auch gar nicht mehr so einfach unterscheiden. Doch schauen wir trotzdem im Zuge eines Faktencheck auf einer Schlagzeile über einen neuen Pfizer-Impfstoff.

Im Grunde handelt es sich um ein Screenshot, der auf Facebook verbreitet wurde. Dieser Screenshot stammt von einem Artikel, der am 9. April 2021 erschienen sein soll. Der Screenshot gibt jedoch nicht her, von welcher Webseite der Inhalt stammt. Lediglich die Kategorie Politik ist markiert. Der Screenshot beinhaltet die Schlagzeile:

Pfizer kündigt Covid-19-Impfstoff-Upgrade an und enthält jetzt Microsoft-Chip für reduzierte Symptome.

Pfizer-Upgrade? Screenshot Facebook
Pfizer-Upgrade? Screenshot Facebook

In dieser Schlagzeile wird natürlich mit dem alten Mythos der Chip im Funk gespielt (auch wir haben schon mehrfach berichtet). Um es noch mal zu sagen: Nein, die Impfungen enthalten keinen Chip! Daher also die Frage, woher dieser Screenshot stammt und woher auch diese Aussage kommt.

Faktencheck Pfizer Upgrade mit Chip

Tatsächlich gibt es diesen Artikel auf Deutsch nirgendwo zu finden. Es gibt ein ganz kleines Detail, was darauf hinweist, dass es keinen deutschsprachigen Artikel zu diesem Thema gibt. Es ist die Kategorie, in der dieser Artikel erschienen ist (Hinweis nochmals auf den Screenshot).

Dort steht in „Zuhause“, das bedeutet, es handelt sich um eine automatische übersetzte Version eines englischsprachigen Artikels, denn zu Hause bedeutet im Englischen „Home“. Home verweist in diesem Fall auf die Startseite der Webseite.

Wenn wir nun natürlich nach dem englischsprachigen Original suchen, werden wir fündig. Eine Webseite mit den Namen „Valuewalk“ hat genau diesen Artikel mit dem entsprechenden Datum und dem Titelbild in ihrem Repertoire (siehe HIER). Und wenn wir uns diesen englischsprachigen Artikel durchlesen, finden wir unten am Ende einen Hinweis auf eine Webseite mit dem Namen the Stonk Market. Dort lesen wir:

This Satire article first appeared on „The Stonk Market“.

Und tatsächlich, die Webseite The Stonk Market sagt von sich selbst, dass es sich um eine Satire Seite handelt. Also nichts mit Upgrade von Pizza inklusive Microsoft Chip.

[mk_ad]

Das könnte ebenso interessieren

Facebook-Phishing: Falschmeldung über entführtes 5-jähriges Mädchen. Eine Entführung direkt in meiner Nähe, dazu noch ein Video? Da klickt man fast automatisch drauf, um Näheres zu erfahren – doch Vorsicht! Weiterlesen …


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama