Pferd in Germerode getötet

Janine Moorees, 30. Juni 2017

Eschwege – Gegen 21:00 Uhr wird Mittwoch Abend (28. Juni) die Tötung eines Pferdes in Meißner-Germerode angezeigt.

Offenbar gelangten der oder die Täter über anliegende Koppeln oder der angrenzenden Straße (Neuer Weg) zur Koppel, auf der sich das Pferd befand. Mit einem spitzen Gegenstand wurde das Pferd auf der linken Flanke derart verletzt, dass es an den Folgen der Verletzungen verendete. Das Tier wurde letztmalig am 27.06.17, um 19:00 Uhr lebend gesehen und wurde durch den Halter um 09:00 Uhr gestern Morgen leblos auf der Weide aufgefunden.

Unabhängig davon wurde gestern noch ein weiterer Vorfall angezeigt, der sich bereits am vergangenen Wochenende ereignet hat. Zwischen dem 24.06.17, 20:00 Uhr und dem 25.06.17, 08:00 Uhr wurde einer Stute ein spitzer Gegenstand in das Geschlechtsteil eingeführt, wodurch das Tier Verletzungen, wie Schnitt- und Schürfwunden im Scheidenbereich erlitt.

In beiden Fällen wird wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz gem. §17, I (Tötung-) und § 17,II (Verletzung eines Wirbeltieres) ermittelt.

Um Zeugenhinweise bittet die Eschweger Kripo unter 05651/9250.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel