Pferd durch Stich und Schnitt schwer verletzt

Janine Moorees, 6. Juli 2017

Kalkar-Bylerward – Am Mittwochvormittag (5. Juli 2017) meldete ein 56-jähriger Pferdebesitzer aus Kalkar, dass er am heutigen Morgen seinen 21-jährigen Hannoveraner in der Box seines Pferdestalls an der Emmericher Straße schwer verletzt aufgefunden hat.

Unbekannte Täter fügten dem Hengst am Mittwoch (5. Juli 2017) zwischen 00.15 Uhr und 09.00 Uhr eine massive Stich-/Schnittverletzung im Bereich des Hüftgelenks und Schweifansatzes zu. Ein Tierarzt versorgte das schwer verletzte Pferd und schloss derzeit eine Lebensgefahr aus.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821/5040.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama