Peter Enis?

Tom Wannenmacher, 8. August 2016

Peter Enis, auch bekannt unter P. Enis ist wieder da! Bevor wir zu der eigentliche Anfrage bzw. Meldung kommen dürfen wir an dieser Stelle erwähnen, dass man anhand dieses Beispiels sehr gut erkennt, dass Kettenbriefe einfach nicht weg zu bekommen sind und “Das Internet vergisst nie”

Es handelt sich um diese Anfrage / Meldung:

image

Im Wortlaut:

AC H T U N G ! ! ! Jemand der sich PETER ENIS nennt, stellt Kindern Freundesanfragen hier bei FB. Er gibt sich als 12-jähriger…aus, ist aber in Wirklichkeit ein 48jähriger Pädophiler ! ! ! Er ist polizeibekannt, also bitte Achtung !!!!!!!!! BITTE KOPIEREN UND WEITERGEBEN!!!!!!!!!!!

Wir erinnern uns zurück. “MIMIKAMA / ZDDK” wurde im Jahre 2011 gegründet. Also vor über 5 Jahren.

Peter ENIS war einer der ersten Fakes / Hoaxmeldungen, über die wir auf Facebook gestolpert sind.

Gibt es Peter Enis wirklich?

Ja! Aber nicht als Facebookprofil, der Kinder Anfragen stellt, sondern es handelt sich bei Peter Enis um einen Pornodarsteller, welchen man auf diversen Seiten im Netz finden kann!


SPONSORED AD


Im Juli und September 2011 haben wir folgendes veröffentlicht:

image

Neben dieser Falschmeldung waren damals (und sind es auch heute noch) auch noch diese stark verbreitet:

A C H T U N G ! ! ! Jemand der sich Moritz Häupl nennt, stellt Kindern Freundesanfragen hier bei FB. Ergibt sich als 12-jähriger …aus, ist aber in Wirklichkeit ein 48 jähriger Pädophiler ! ! ! Er ist polizeibekannt, also bitte Achtung !!!!!!!!! …BITTE KOPIEREN UND WEITERGEBEN…

KEINE FREUNDSCHAFTSANFRAGEN ANNEHMEN von Fabienne Resch; Matthias Dannberger; Mario Sommer; Fabian Berneder; Roland Trockner; Frank Becker;!!! ES SIND HACKER!!!!!! Sie zerstören alles!!!!! BITTE….. Diesen Text auf eure Pinnwand kopieren, damit eure Freunde gewarnt sind

Hier die Liste aus dem Jahre 2011

Fazit:

Es handelt sich bei angeführter Meldung um eine Falschmeldung / einen Kettenbrief der nicht stimmt. Das erste Mal kam uns dieser bereits im Jahre 2011 unter. Und wie man erkennen kann, ist dieser 5 Jahre später noch immer auf Facebook zu finden Trauriges Smiley


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama