Aktuelles

Doch, PCR-Tests weisen sehr wohl Corona-Infektion nach

Charlotte Bastam, 17. November 2020

Und die Berliner Senatsverwaltung findet das auch. Etwas anderes wird aber gerade im Netz und auf Facebook behauptet.

Da endlich ist der vermeintliche Beweis, für alle diejenigen, die PCR-Tests schon immer angezweifelt haben. In einem Facebook-Post wurde gerade jubelnd verkündet: Die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit habe nun auch bestätigt, dass PCR-Tests als Corona-Nachweis wirkungslos seien. So stehe es angeblich in einem Schreiben der Behörde. Und laut dem Facebook-Post sei der staatliche Corona-Betrug damit aufgedeckt. Doch das stimmt so nicht.

Denn nach dem Infektionsschutzgesetz sind PCR-Tests sehr wohl aussagekräftig, wie auch die dpa bereits zeigte. Und so sieht das auch die Berliner Senatsverwaltung. Dennoch, die PCR-Test-Kritiker*Innen beziehen sich auf ein Dokument der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vom 30. Oktober 2020, in dem Fragen des parteilosen Parlamentariers Marcel Luthe beantwortet werden.

Herausgegriffen wurde dabei insbesondere Frage 4, in der es heißt: „Ist ein sogenannter PCR-Test in der Lage, zwischen einem vermehrungsfähigen und einem nicht-vermehrungsfähigen Virus zu unterscheiden?“ Gemeint ist, ob eine Testperson ansteckend ist oder nicht. Die Antwort der Senatsverwaltung darauf: „Nein.“

[mk_ad]

Dennoch bedeutet dies nicht die Wirkungslosigkeit von PCR-Tests

Bei PCR-Test wird ein Abstrich aus dem Rachen und/oder der Nase genommen. Anschließend wird der Abstrich auf Genmaterial von Coronaviren untersucht.

Denn der Test sagt zwar nicht, ob eine Person zum Zeitpunkt des Abstrichs eine weitere anstecken kann (wobei es durchaus sein kann, dass sie noch später infektiös wird), viel mehr sagt der Test aus, ob eine Testperson infiziert ist oder nicht. Und genau das erfüllt die Bedingungen des Infektionsschutzgesetzes.

Im Gesetz heißt es darüber, was eine Infektion ausmacht: „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus.“ Wenn ein Mensch also positiv getestet wurde, dann haben sich auch Erreger im Körper vermehrt. Das erklärte auch der Virologe Friedemann Weber, Direktor am Institut für Virologie der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Correctiv.

[mk_ad]

Und auch die Senatsverwaltung sagt nichts anderes über die Aussagefähigkeit des PCR-Tests. Man muss nur eins weiter bei der Antwort zu Frage 5 schauen: „Das Vorhandensein dieser Viren korreliert mit einer Infektion mit diesen Viren. Diese Infektion ist relevant für die Überlegungen zum Infektionsschutz.“

PCR-Tests funktionieren also im Allgemeinen so wie sie sollen. Nur in selten Fällen können sie daneben liegen. Dann bekommt ein eigentlich Nicht-Infizierter, die Diagnose positiv. Auch dazu haben wir bereits einen Faktencheck gemacht.

Artikelbild: Shutterstock / Von Cryptographer

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel