PayPal-Betrug: Neues Geldwäschegesetz – Bestätigung von Usern erforderlich

Tom Wannenmacher, 26. Oktober 2015

Internetbetrüger geben sich abermals als PayPal aus und versenden gerade etliche E-Mails an Internetuser. Mit dieser fiesen Masche versuchen Betrüger an die Zugangsdaten von bestehenden PayPal-Konten zu gelangen.

Um diese E-Mail geht es im Moment.

image

Die E-Mail wurde als Image und nicht in Textform von den Betrügern versendet. Der Grund ist, dass der Spamfilter hier ggf. die E-Mail nicht abfängt, da dieser Bilderinhalte nicht “lesen” kann.

Angeblich stammte diese E-Mail von PayPal Deutschland, was natürlich nicht stimmt. Im Betreff steht: “Neues Geldwäschegesetzt – Bestätigung (Name) erforderlich.

Was passiert wenn ein User der Anweisung folgt?

Er wird auf eine nachgebaute Login Seite von PayPal umgeleitet.

image

Glaubt nun ein User dem Inhalt der E-Mail und gibt hier seine Login Daten ein, dann werden diese 1:1 an die / den Betrüger übermittelt. Diese(r) hätte nun Zugriff auf das jeweilige PayPal-Konto und könnte ggf. übernommen werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel