Falsches „Passenger Locator Form“ bei der Einreise nach Griechenland

Janine Moorees, 28. Juli 2021
Falsches "Passenger Locator Form" bei der Einreise nach Griechenland
Artikelbild: Screenshot Google Suchergebnisse PLF Griechenland

Wenn Sie im Ausland Urlaub machen, besteht die Möglichkeit, dass Sie sich wegen der Pandemie anmelden müssen. Das gilt auch, wenn Sie nach Griechenland fahren. Aber Vorsicht vor gefälschten „Passenger Locator Form“ oder auch PLF-Formular genannt.

Wer einen Urlaub in Griechenland geplant hat, muss sich momentan vor passenger-locator-greece. com in Acht nehmen. Hier werden Kosten für das PLF-Formular verlangt, das auf den offiziellen Regierungswebsites kostenlos verfügbar ist.

Eine Reise nach Griechenland steht bevor? Dann müssen Sie momentan ein sogenanntes „Passenger Locator Form“ Formular – kurz PLF-Formular – ausfüllen. Die griechische Regierung stellt dieses Formular kostenlos unter travel.gov.gr/#/ zur Verfügung.

Diese Verpflichtung machen sich auch unseriöse Dienste zunutze und verlangen für die Beantragung des Formulars Kosten. Einer dieser Dienste nennt sich passenger-locator-greece.com. Um möglichst viele Personen auf die eigene Website zu locken, wird Werbung bei Google inseriert. So wird die kostenpflichtige Seite vor der seriösen Regierungswebsite gelistet:

Eine Suche nach dem PLF-Formular für die Einreise nach Griechenland. Bildquelle: Watchlist Internet

Wie auf dem Bild bei genauerem Hinsehen zu erkennen ist, handelt es sich beim ersten Ergebnis um eine bezahlte Anzeige. Erst das zweite Ergebnis führt auf die offizielle Seite zur Beantragung des PLF-Formulars.

Aktuelle Bestimmungen beim Außenministerium nachlesen

Das dritte Ergebnis am Bild führt zum Österreichischen Außenministerium (BMEIA). Hier finden Sie nicht nur alle Informationen für die Einreise nach Griechenland sondern auch für alle anderen Länder. So können Sie sich sicher sein, etwaige Einreiseformulare auf den richtigen Seiten zu beantragen.

Schon auf passenger-locator-greece. com bezahlt?

Sollten Sie bereits die kostenpflichtige Registrierung auf passenger-locator-greece. com durchgeführt haben, so ist davon auszugehen, dass Sie das PLF-Formular erhalten und dies gültig ist. Wir raten dennoch dazu, dies bei der griechischen Botschaft zu überprüfen, um auf der sicheren Seite zu sein, oder das Formular auf der offiziellen Website nochmals zu beantragen.

Weiters können Sie versuchen, von dem Vertrag mit passenger-locator-greece.com zurückzutreten und eine Rückerstattung zu verlangen. Da das Unternehmen keinerlei Impressumsdaten zur Verfügung stellt, könnte sich dies erfahrungsgemäß als schwierig herausstellen.

Auch die Kontaktaufnahme zum Kreditkartenanbieter kann hilfreich sein. Fragen Sie diesen nach Rückerstattungsmöglichkeiten.

Quelle: Watchlist Internet
Auch interessant:
Für kurze Zeit war es möglich, Pre-Travel-Clearance-Zertifikate ohne 3G-Nachweis als gültig für Eintritte und auch Nachtgastronomie auszulesen.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel