Passanten ermöglichen Festnahme eines Tatverdächtigen

Kathrin Helmreich, 5. Oktober 2016

Nachdem ein Mann ins Gleisbett der U-Bahn gestoßen wurde, halfen Passanten und konnten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten

Wie auf der Facebook-Seite der Polizei Berlin berichtet, wurde ein 34-Jähriger am Montagabend gegen 20 Uhr von einem aggressiven Mann auf dem U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord ins Gleisbett gestoßen.

Mit Hilfe von Passanten konnte der Gestoßene leicht verletzt von den Gleisen geborgen werden, bevor der Zug in den Bahnhof einfuhr.

Zeitgleich hielten Zeugen den offenbar alkoholisierten Täter fest, der den U-Bahnhof verlassen wollte. Schon zuvor fiel er wegen aggressiven und bedrohlichen Verhaltens auf.

Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Promille-Wert von 1,9.

Weiter konnte Cannabis, welches der Angreifer im Rucksack bei sich trug, sicher gestellt werden.

Später versuchte er mit den Kopf die Scheibe des Einsatzfahrzeuges einzuschlagen. Er wurde der Kriminalpolizei für weitere Ermittlungen übergeben.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Quelle: Facebook Seite der Polizei Berlin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel