Ohr verschreckt, Ohrmuschel rollt sich ein: Der Trick dahinter.

Andre Wolf, 4. Oktober 2019
TikTok: Ohr verschreckt, Ohrmuschel rollt sich ein: Der Trick dahinter.
TikTok: Ohr verschreckt, Ohrmuschel rollt sich ein: Der Trick dahinter.

Angeblich reagieren Ohren im Schlaf auf sich nähernde Wattestäbchen, Schraubendreher oder Finger, indem sie ihre Ohrmuschel einrollen und so den Gehörgang schützen.

Das zumindest kann man in verschiedenen Videos sehen. Darin sieht man (vermeintlich) schlafende Personen, häufig auch schlafende Kleinkinder. Jemand nähert sich dann mit einem Wattestäbchen oder Ähnlichem ganz langsam dem Ohr.

Diese Näherung findet gerne auch mal mit Hautkontakt statt, so dass es den Eindruck erweckt, als könne die schlafende Person die Bedrohung bemerken. Und dann, ganz plötzlich, kommt blitzartig der spannende Moment!

[mk_ad]

Die Ohrmuschel verschließt sich und das Wattestäbchen fährt über das Ohr hinweg. Hier ist so ein Beispielvideo, in dem man sehr schön erkennen kann, wie das abläuft:

Doch wird hier wirklich ein Ohr verschreckt, oder steckt da ein ganz anderer Trick dahinter?

Der Faktencheck

Diese Ohr-Videos stammen fast alle von der Plattform TikTok und werden derzeit auf Facebook oder WhatsApp geteilt. Das ist gar nicht so unwichtig zu wissen, denn TikTok als Videoplattform kann etwas ganz Besonderes:

[mk_ad]

TikTok besitzt einen Effekt, mit dem Videos rückwärts veröffentlicht werden können. Das war dann auch schon der ganze Trick. Wenn man sich so ein Video dann rückwärts anschaut, erkennt man auch, wie es aufgenommen wurde.

Es gibt da ein paar mehr oder weniger gute Erklärvideos auf YouTube, in denen gezeigt wird, wie der „Reverse Effect“ angewendet werden kann. Aber es gibt auch entsprechende Artikel, in denen das beschrieben wird (hier).

Der Zeiteffekt
Der Zeiteffekt

Mehr über TikoTok:

Faszination TikTok: Was steckt hinter der populären App?

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama