Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Die Polizei versucht mit anliegendem Foto einen Unbekannten zu identifizieren, dem vorgeworfen wird, im September 2016 eine Dreizehnjährige in einer Umkleidekabine fotografiert zu haben. Dank der bewährten, guten Zusammenarbeit mit dem Schwimmbadbetreiber verfügt die Polizei über ein Foto des Tatverdächtigen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Ermittler des KK 1 fragen: Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen?
image (5)

Am Sonntag, 04.09.2016 zwischen 16.05 Uhr und 16.20 Uhr, fotografierte ein Unbekannter in einer Umkleidekabine des Schwimmbades an der Straße „Zum Schwimmbad“. Eine Dreizehnjährige … kleidete sich gerade in ihrer Kabine um, als sie ein Handy bemerkte, das ein Unbekannter unter der Abtrennung zwischen zwei Kabinen her in ihre Richtung hielt.

Tatverdächtige, die solche Sexualdelikte begehen, tun dies in der Regel nicht nur einmal. Deshalb bittet die Polizei darum, solche Handlungen anzuzeigen und nach Möglichkeit auch Öffentlichkeit herzustellen, damit Zeugen oder Personal des Bades auf die Tatverdächtigen aufmerksam werden und sie entsprechend beschreiben oder gar festhalten können.

Hinweise erbittet die Kripo unter der Rufnummer 02162/377-0.

Quelle: Kreispolizeibehörde Viersen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady