Öffentlichkeitsfahndung nach vier Minderjährigen

Tom Wannenmacher, 12. Dezember 2021
vermisst
vermisst

Vier minderjährige Geschwister aus Stralsund werden seit Samstag, 11.12.21 vermisst. Das Polizeipräsidium Neubrandenburg hat nun eine Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben.

Seit dem 11.12.2021, um 16:30 Uhr, werden

  • Paula Sonneborn (8 Jahre alt)
  • Finn Maximilian Sonneborn (10 Jahre alt)
  • Tom Yannick Sonneborn (12 Jahre alt) und
  • Lisa Lena Sonneborn (15 Jahre alt)

vermisst.

Die drei Kinder wurden zuletzt am selben Tag um 14:30 Uhr in Stralsund gesehen. Die Jugendliche gilt seit 09:30 Uhr als vermisst.


Beschreibung und Bekleidung von Paula:

– ca. 1,20m groß
– zierliche Statur
– schulterlanges, glattes rotbraunes Haar
– trägt eine dunkelblaue Winterjacke, blaugraue Regenhose, dunkelblaue Stiefel, braune Wollhandschuhe, rotes geblümtes Kleid


Beschreibung und Bekleidung von Finn Maximilian:

– ca. 1,40m groß
– schlank
– kurzes blondes Haar
– trägt eine grün-schwarze Camouflage Jacke, dunkelblaue Jeans, schwarze Turnschuhe, graue Ski-Handschuhe
– führt eine Nintendo Switch mit rot/blauen Controllern mit sich


Beschreibung und Bekleidung von Tom Yannick:

– ca. 1,50m groß
– schlank
– kurzes braunes Haar
– trägt eine Winterjacke, Jogginghose, Nike Sneaker, in schwarz
– führt 2 Rucksäcke mit sich: schwarzer „Nike“ Rucksack und Brauner „Vaude“ Rucksack


Beschreibung und Bekleidung von Lisa Lena:

– ca. 1,60m groß
– schlank
– rotes, leicht gelocktes Haar
– trägt eine Brille (eckige Brillenform) mit dunklem Rahmen
– ist ansonsten dunkel gekleidet (schwarzer Parker, Wollmütze, Schnürboots)


Die vier Minderjährigen könnten sich in Begleitung ihres Vaters befinden. Der Vater nutzt einen silberfarbenen Opel Zafira mit amtlichen Kennzeichen VR-FY1666.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher erfolglos. Die regionalen Radiosender werden um Ausstrahlung einer Rundfunkdurchsage gebeten. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche.

Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831 28900 oder jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Quelle


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama