Öffentlichkeitsfahndung der Kripo Landshut nach falschen Polizeibeamten

Janine Moorees, 1. September 2017

Teugn, Lkrs. Kelheim – Am Dienstag, 11.07.2017 gaben sich drei bislang unbekannte Männer als Polizeibeamte aus und verschafften sich auf diese Weise Zutritt zum Wohnhaus eines 56-jährigen Mannes.

Das Trio erbeutete anschließend Schmuck, Goldbarren und Münzen in Höhe eines mittleren sechsstelligen Betrages. Nach dem Diebstahl flüchteten die Männer mit einem Ford Focus mit Nürnberger Kennzeichen.
Die Kripo Landshut fahndet nun mit einem Phantombild nach einem der drei Tatverdächtigen, bei dem es sich nach derzeitigem Ermittlungsstand mit großer Wahrscheinlichkeit um dem Wortführer der Gruppe handelt.

Beschreibung

Der ca. 60 – 65 Jahre alte Mann war zur Tatzeit bekleidet mit einer dunklen Hose, einer langärmeligen, schwarzen Weste, er trug blaue Schuhe mit einer schwarzen Sohle, auffällig war seine Brille mit orange/schwarz getupften Seitenbügeln.
Fenster schließen
Hinweise bitte an die KPI Landshut unter Tel. 0871/92520.
Quelle: Polizei Bayern

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel