Aktuelles

Konto geknackt? Erste Hilfe im Notfall!

Kathrin Helmreich, 10. April 2018

Was tun, wenn sich Kriminelle Zutritt zu meinem Konto verschaffen?

Immer wieder berichten wir über fiese Betrugsmaschen, bei denen private Profile / Konten von Cyberkriminellen geknackt werden.

Erst vor kurzem haben etliche Facebook-Nutzer Ihr Konto verloren, da sie Opfer einer Betrugsmasche wurden. Wir haben hier darüber berichtet.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie hat für alle sozialen Netzwerke einen Notfallplan veröffentlicht, welchen wir an dieser Stelle weitergeben dürfen!

Erste Maßnahmen

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand sich in Ihr Konto eingeloggt hat:

  • sollten Sie sofort das Passwort ändern.
  • Sollte auch das Einloggen für Sie nicht mehr möglich sein,
    • Nutzen Sie die „Passwort-vergessen-Funktion“. Der Betreiber des Sozialen Netzwerkes sendet Ihnen dann eine E-Mail zu, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Passwort neu zu setzen und damit Ihr Konto wieder übernehmen zu können.
    • Sollte dieser Weg nicht funktionieren, so setzen Sie sich umgehend mit dem Kundensupport des Plattformbetreibers in Verbindung.

Kontaktstellen der Anbieter bei gehackten Accounts oder Identitätsdiebstahl

Melden Sie Cyberstalker

Unter Mobbing versteht man Diffamierungen, Beleidigungen und Demütigungen im Internet. Als Cyberstalker bezeichnet man Personen, die Sie unaufgefordert und dauerhaft über soziale Netzwerke kontaktieren. Dafür können Sie sich meistens direkt an die Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerkes wenden. Diese können der Sache nachgehen und gegebenenfalls das unseriöse Profil löschen. Bei besonders schwerwiegenden Vorfällen sollten Sie zusätzlich die Polizei für eine Strafverfolgung informieren.

Jugendschutz

Viele Betreiber haben einen Jugendschutzbeauftragten als Ansprechpartner für Verstöße benannt. Unter Jugendschutz.net können über ein Formular jugendgefährdende Inhalte gemeldet werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama