Aktuelles

Facebook: „Das ist ein Nikolaus und kein Zipfelmann“

Kathrin Helmreich, 12. November 2018
Facebook: "Das ist ein Nikolaus und kein Zipfelmann"
Facebook: "Das ist ein Nikolaus und kein Zipfelmann"

Alle Jahre wieder … und auch zwischendurch wird immer auf Facebook das Gerücht verbreitet, dass der Nikolaus zum Zipfelmützenmann unbenannt werden soll.

So erhielten wir unlängst wieder Anfragen zu diesem Text hier:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Liebe Facebookfreunde !!!!

Dies ist ein Nikolaus und KEIN Zipfelmützenmann wie er laut Grünen zukünftig heißen soll, aus Respekt vor der islamischen Kultur….

Aufruf zum Boykott:

Wenn in den Regalen der Kaufhäuser unser Nikolaus, nicht als Nikolaus ausgeschildert sein, sondern dort als Zipfelmützenmann oder sonst was Deklariert sein, solltet Ihr aus Respekt vor unserer Kultur und als STOLZER Deutscher vom Kauf abstand nehmen. DAnn wird die Industrie wach werden.

Der Faktencheck

In der Vergangenheit berichteten wir immer wieder über die Debatte der Islamisierung bestimmter Begriffe, wie zum Beispiel dem Adventskalender, der WeihnachtsmarktSt. Martin … und eben auch dem Nikolaus.

Wie Kollege Andre bereits richtig erkannte, fordern die Grünen die Bezeichnung „Zipfelmützenmann“ NICHT.

Korrekt ist, dass es den „Zipfelmann“ gibt und zwar geht es hierbei eher um die Geschichte rund um den Penny Markt.

Denn dort wird der Zipfelmann verkauft, jedoch hingegen aller Behauptungen, soll diese Schokoladenfigur den Nikolaus natürlich nicht ablösen.

Wie der Kurier im November 2017 berichtet, gibt es anstelle des klassischen Schokoladen-Nikolos bei Penny seit einigen Jahren den neutralen Zipfelmann zu erwerben. Das sorgte bei Konsumenten bereits in der Vergangenheit für erboste Reaktionen …

Zipfelmann-Historie

Die Diskussion um den Zipfelmann entsteht jedes Jahr auf´s neue, und jedes Jahr wird Penny beschuldigt, den Schoko-Weihnachtsmann wegislamisiert™ zu haben. Und dass eine Facebookfunktion die alte Hassdiskussionen wieder nach oben spült ist der Grund, warum er auf einmal wieder da ist: der ZIPFELMANN!

So wie auch in diesem Fall. Es handelt sich um die ZIPFLEMÄNNCHEN aus dem Penny-Markt, die im Jahre 2015 für heftige Diskussionen sorgte.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Bevor es nun wieder zu Diskussionen auf Facebook kommt, dürfen wir an dieser Stelle das Thema aufgreifen und Aufklärung schaffen!

Gegenüber Mimikama.at erklärte Penny im Jahre 2015, dass dieses Zipfelmännchen nicht der Weihnachtsmann 2.0 sei und das dieses NICHT die Weihnachtsmann-Figur ersetze. Sprich es gab / gibt im Sortiment 2 Varianten. Zum einen das abgebildete Zipfelmännchen und zum anderen den Weihnachtsmann. Ebenfalls als Schokoholfigur. Penny sagte schon damals:

Guten Tag,

Es gibt bei einigen von Euch immer noch Verwirrung um unser Zipfelmännchen.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Das Zipfelmännchen ist nicht der Weihnachtmann 2.0!

Das Zipfelmännchen ist eine Schokohohlfigur ohne jede politische und/oder religiöse Aussage. Sie sind ebenso wie Kekse, Schokolinsen oder Chips, lediglich eine Facette unseres reichhaltigen Sortiments.

Das Zipfelmännchen ersetzt nicht die Weihnachtsmann-Figuren.

Das ist so und das bleibt so. Lest oder hört ihr anderes, dann ist das Unsinn. Zum Beweis: Das Zipfelmännchen gibt es schon seit zwei Jahren bei uns. In diesen zwei Jahren hat es auch immer die Weihnachtmann-Schokohohlfiguren gegeben. Also kein Grund zur Sorge. Der Weihnachtsmann geht nicht in Rente.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas ~~~~~~~~
REWE GROUP
Pressesprecher

Das ist doch nicht der Nikolaus!

Sieht man sich das Bullshitbild genauer an, so muss auch gesagt werden, dass es sich um den gezeigten Mann auch gar nicht um den Nikolaus handelt.

Und das ganz ohne wegislamisiert worden zu sein:

Die Darstellung auf dem Bild mag dem Weihnachtsmann entsprechen, gerne auch dem Santa Claus, jedoch tritt die Figur des Nikolaus von Myra, der am 6. Dezember gefeiert wird, klassischerweise mit Mitra und Bischofsstab auf, im Gegensatz zum Weihnachtsmann ist seine Zeit nur am 6. Dezember und dem dazu gehörigen Vorabend.

Der Weihnachtsmann, so wie abgebildet, ist nicht der Nikolaus. Wer sich in der deutschen (!) Geschichte auskennt und dementsprechend auch die Reformation ein Begriff ist, der weiß, dass der Nikolaus als heilige Figur von protestantischer Seite aus im Zuge der Ablehnung der Heiligenverehrung ebenfalls abgelehnt wurde. Deutsche Kultur halt … Aber auch hier gibt es regional bedingte Unterschiede. Jedoch war es oftmals das (nicht islamische) Christkind, welches an vielen Stellen den Nikolaus als Geschenkebringer verdrängte. Deutsche Geschichte halt … Heutzutage gibt es nun viele Mischformen: Nikolaus, Christkind und Weihnachtsmann sind schon längst nicht mehr nur einer Konfession vorbehalten, sondern regional traditionell unterschiedlich verwurzelt.

Der urdeutsche Nikolaus?

Der Nikolaus wird nicht abgeschafft, ebenfalls der Weihnachtsmann nicht, ja auch keine dieser Schokofiguren. Das komplexe kulturhistorische Verhältnis zwischen Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind scheint dem Ersteller dieses Bullshitbildes ebenfalls unbekannt zu sein, obwohl genau dieses Verhältnis der deutschen Geschichte entstammt und durch die Geschichte im deutschsprachigen Raum geprägt wurde. Bis heute.

Daher sollte man aus Respekt vor dem Nikolaus zumindest wissen, wer er war, woher diese Figur stammt und warum man den Nikolaus feiert. Denn sowohl der bischöfliche Nikolaus, als auch der Weihnachtsmann sind mehr als nur ein paar Schokofiguren.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama