Aktuelles

Prügeltod von Niklas: Ermittlungen ohne Ergebnis eingestellt

Tom Wannenmacher, 4. Mai 2019
Artikelbild: Shutterstock / Von r.classen
Artikelbild: Shutterstock / Von r.classen

Der 17-jährige Niklas P. wurde am Samstag, den 07.05.2016 im Bereich der Rüngsdorfer Straße in Bad Godesberg (Stadtteil von Bonn) niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt. In der Nacht zum 13.05.2016 erlag er seinen schweren Verletzungen. (Wir haben 2016 hier berichtet)

2019: Drei Jahre nach dem tödlichen Angriff hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren nun eingestellt.

Der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Der Täter konnte nicht ermittelt werden, da das gesamte Umfeld eisern schweigt.“ Man gehe laut Faßbender davon aus, dass „viele Leute wissen, wer das getan hat“. Der damals Verdächtige hat die Vorwürfe bestritten; der Prozess vor dem Bonner Landesgericht endete mit einem Freispruch.

Das Verfahren wird eingestellt!

Ist eine Wiederaufnahme des Verfahrens wieder möglich? Ja, wenn es neue Beweise gibt –  bzw. wenn Tatverdächtige oder Zeugen ihr Schweigen brechen. Geschieht das nicht, bleibt der Tod von Niklas P. ungestraft.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel