Blogheim.at Logo

„Wir schauen genau hin“ – Verfassungsschutz beobachtet „Querdenker“

Der Bundesverfassungsschutz beobachtet Personen innerhalb der „Querdenker“-Bewegung. Das teilte das Bundesinnenministerium mit. Grund sei u.a. eine zunehmende Gewaltbereitschaft. Damit darf der Verfassungsschutz nun Daten zu bestimmten Personen aus der Szene sammeln. Insgesamt befürchtet die Behörde, dass die im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen verbreiteten Verschwörungstheorien auch nach dem Ende der Pandemie nicht verschwinden werden. Dies berichtet aktuell die Bild.

Artikelbild: Glomex

zur Startseite