Neue Phishing-Angriffe auf Android-Handys mittels Paypal-SMS

Tom Wannenmacher, 15. August 2014

Schon seit längerer Zeit stehen Smartphone (Android) Nutzer im Visier von Internetbetrügern. Im Moment werden gefälschte “PayPal-SMS” versendet. Der Absender “PayPal”. Doch dem ist NICHT so.

Warnung vor gefälschter PayPal-SMS

Das Phishing funktioniert per SMS genau so wie über die Desktop Variante eines PCs. Der User bekommt eine SMS, die so aussieht:

image

Dem User wird vorgemacht, dass angeblich verdächtige Aktivitäten festgestellt wurden und das nun sein PayPal-Konto gesperrt sei.

Die SMS im Wortlaut:

Sehr geehrter Kunde, Ihr Konto wurde wegen verdachtiger Aktivitaten gesperrt. Bitter uberprufen Sie Ihr Konto: http://…..

Der User soll nun sein Konto prüfen. Dazu muss er einem Link folgen.

So sieht die gefälschte Seite aus:

image

Tippt nun ein User auf diesen Link, dann öffnet sich o.a. Seite. Da diese täuschend echt aussieht, kann der User die Fälschung nicht erkennen und wenn der User noch leichtgläubig reagiert und sein Daten hier überträgt, haben die Internetbetrüger Zugriff auf die Geldgeschäfte des PayPal Nutzer-Kontos.

Info für Besitzer eines Android-Smartphones:

Vertraut niemals einer unbekannten SMS. PayPal selbst versendet keine solcher Anfragen per SMS.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel