Aktuelles

NETTO geht gegen Falschmeldung auf Facebook vor!

Tom Wannenmacher, 17. April 2020
NETTO geht gegen Falschmeldung vor!
NETTO geht gegen Falschmeldung vor!

Auf Social Media findet man ein Foto, welches einen Aushang in einem Netto Marken-Discount abbilden soll. Dieser Aushang soll eine Empfehlung sein, aus gesundheitlichen Gründen auf tierische Produkte zu verzichten. Wir haben darüber am 15.4.2020 bereits hier darüber berichtet.

Auf Anfrage von mimikama hat Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount, folgendes mitgeteilt.

„Netto Marken-Discount distanziert sich ausdrücklich von diesem Aushang, der nicht von unserem Unternehmen erstellt wurde. Wir haben weitergehende Schritte eingeleitet, um hiergegen vorzugehen. Natürlich diskriminiert Netto keine Lebensmittel, sondern steht für eine ausgewogene Ernährung.“

Der Wortlaut des „Infozettels“ lautete:

„Fleisch-, Milch- und Eierkonsum begünstigt Pandemien
80% aller Pandemien haben ihren Ursprung in der Tierindustrie. Die industrielle Nutztierhaltung ist der ideale Nährboden für neue Krankheitserreger. Epidemien werden durch die steigende Zahl der Nutztiere begünstigt. um die Wahrscheinlichkeit künftiger Pandemien zu verringern, muss der Verbrauch von tierischen Produkten drastisch reduziert werden.
Sie können das Risiko einer nächsten Pandemie reduzieren, indem Sie sich pflanzlich ernähren. Wir bitten Sie daher, auf tierische Produkte zu verzichten.“

Der Zettel wurde nach Angaben auf Social Media an einem Netto-Markt fotografiert:

Fakezettel Netto, Screenshot Facebook
Fakezettel Netto, Screenshot Facebook

Dieser Zettel hing zwar an einem Netto-Markt, es ist jedoch kein Schreiben, welches vom Discounter stammt. Dieser „Infobrief“ wurde von unbekannten Dritten angefertigt und, wie man auf dem Bild erkennen kann, von außen an die Scheibe angebracht. Spannend ist jedoch eine bestimmte Parallele: Vor mehreren Tagen bereits tauchte ein nahezu identisches Schreiben auf, welches in einem REWE Markt ausgelegt wurde (wir haben berichtet).

Inhalt und Aufbau der Zettel sind gleich

Beide Schreiben tragen missbräuchlich die Signatur des jeweiligen Marktes und sprechend davon, dass man auf tierische Produkte verzichten soll, da diese der Auslöser unter anderem für das Coronavirus seien. Daher gilt auch für dieses vermeintliche Netto-Schreiben:

Die genaue Herkunft des Zettels bleibt somit ungewiss, jedoch handelt es sich um keine offizielle Information von Netto Marken-Discount. Es gibt keinerlei Anweisungen an die Märkte, eine solche Empfehlung auszusprechen.

Hinweis!

Wir weisen an dieser Stelle auf unsere Kategorie: CORONAVIRUS 2019 SARS-CoV-2 (hier) hin, in der wir alle relevanten Faktenchecks zum Thema Coronavirus auflisten.

Ferner weisen wir auch auf unser Meldeformular hin, über das du uns deine Anfragen senden kannst (hier).


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel