Nein, dieser Mann ist keine 165 oder gar 399 Jahre alt (LUANG TA)

Tom Wannenmacher, 23. Februar 2022
Facebook greift gegen Hackernetzwerk Ghostwriter durch
Facebook greift gegen Hackernetzwerk Ghostwriter durch

Derzeit geht ein Video in den sozialen Netzwerken viral, das einen Mann zeigt, der einer Mumie gleicht. Vor allem auf TikTok!

Aktuell erhalten wir laufend Anfragen zu unterschiedlichen Videos, die auf TikTok veröffentlicht wurden. Diese Videos zeigen einen sehr alten Mann. Bei manchen Videos steht in der Beschreibung, dass es sich um eine buddhistische Praxis  mit der Bezeichnung „Sokushinbutsu“ handeln würde. Das ist eine Form der Selbstmumifizierung, die jedoch bereits im 19. Jahrhundert verboten wurde.

Wer ist also dieser Mann?

Bei diesem Mann handelt es sich um LUANG TA einen 109 Jahre alten Thailänder. Das Ursprungsvideo wurde von @auyary13, einer TikTokerin veröffentlicht, die angibt seine Enkelin zu sein!

Screenshot der TikTok-Userin @auyary13
Screenshot der TikTok-Userin @auyary13

Auf Ihrem TikTok-Kanal sieht man Ihren Großvater in diversen Videos im Jahre 2021 noch zu Hause. Ab Januar 2022 jedoch in einem Krankenhaus in Dan Khun Thot. Der Grund: Ein Hüftknochenbruch. Die Enkelin informiert seit dem Tag laufend über den Gesundheitszustand des Großvaters. Dies berichten u.a. auch die Kollegen von „Snopes

@auyary13

เมื่อเหลนน้อยมาเรียกหา หลวงตาสัมผัสได้ถึงความรักและห่วงใย เรียกมาเคาะหัวให้พรเหลนเลย สาธุๆๆ??
♬ บทเพลงสวดบารมี 30 ทัศ – ocean media

Unter einem ihrer Videobeiträge gibt die Enkelin an, dass Ihr Großvater 109 Jahren alt wird.

Screenshot: TikTok (He’s 109)
Screenshot: TikTok (He’s 109)

Es gibt aber auch Nutzer, die dieses Video unter falschen Angaben veröffentlichen und behaupten, dass es sich hierbei um einen 399 Jahre alten Mann aus der Türkei handelt, wie man an diesem Screenshot erkennen kann. Fakt ist, dass diese Meldung falsch ist.
Screenshot: TikTok
Screenshot: TikTok

Genauso die Meldung, dass der Mann 163 Jahre alt sei:
Screenshot: TikTok
Screenshot: TikTok

Der Großvater Luang Ta dürfte tatsächlich ein Mönch sein!

Jedoch gibt es keinen Hinweis darauf, dass er jemals Sokushinbutsu praktizierte. Somit dürfte es sich auch hierbei nur um eine Behauptung uniformierter Nutzer handeln, die irgendwelche Lügen über diesen Mann verbreitet haben.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel